-- Anzeige --

Noerpel übernimmt Krage Spedition in Hannover-Langenhagen

31.07.2019 17:52 Uhr
1
Besiegelten jetzt die Übernahme der Krage-Spedition in Hannover (von links): Mathias Krage, Stefan Noerpel-Schneider und Joachim Krage
© Foto: Noerpel

Mathias Krage, geschäftsführender Gesellschafter der Krage Speditionsgesellschaft, wird für die Noerpel-Gruppe künftig beratend tätig sein.

-- Anzeige --

Ulm/Hannover-Langenhagen. Jetzt ist es amtlich: Die Noerpel-Gruppe mit Hauptsitz in Ulm übernimmt zum 1. August 2019 den Standort der Spedition Krage in Hannover-Langenhagen. Das teilen die beiden Unternehmen mit. Der langjährige Noerpel-Standort in Lehrte sowie die Krage-Standorte in der Südfeldstraße (ebenfalls Hannover), in Potsdam und in Schwanebeck (Sachsen- Anhalt) seien von der Transaktion unberührt, heißt es. Zum Kaufpreis werden keine Angaben gemacht. Gegenüber der VerkehrsRundschau hatte Stefan Noerpel-Schneider entsprechende Gespräche schon vor Tagen bestätigt.

Sebastian Dietrich wird Geschäftsführer der Krage Spedition

Die Niederlassung in Hannover-Langenhagen wird weiterhin unter dem Namen Krage Speditionsgesellschaft auftreten. Mit der Übernahme wurde Sebastian Dietrich zum Geschäftsführer benannt und mit der Leitung des Standortes betraut. Der Logistikexperte war lange Jahre Geschäftsführer der Transthermos Spedition. Mathias Krage, der bislang als geschäftsführender Gesellschafter die Krage Speditionsgesellschaft geführt hatte, wird dafür künftig für die Noerpel-Gruppe künftig beratend tätig sein, heißt es. Krage und Noerpel arbeiten bereits seit 20 Jahren in der Stückgutkooperation IDS Logistik zusammen.

„Der neue Standort passt ideal in unsere Nord-Süd-Achse von Hamburg bis Kempten“, betont Stefan Noerpel-Schneider, geschäftsführender Gesellschafter der Noerpel-Gruppe. „Wir freuen uns, dass wir mit dem breit aufgestellten Speditions- und Logistik-Team am Standort Hannover und mit Mathias Krage als erfahrener Branchen- und Logistikgröße kompetente Unterstützung für unser Wachstum gewinnen konnten.“

Werden alle übernommen: Die 240 Mitarbeiter der Krage Spedition

Die Logistikanlage im Airport-Business-Park Hannover- Langenhagen war vor rund zehn Jahren von der Spedition Krage auf einem 133.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtet worden - in direkter Nähe zur A2 und A7. Der Standort dient der Stückgutkooperation IDS als Depot für die Region Hannover, als regionales Hub für den Norden Deutschlands sowie als Drehkreuz für Skandinavien-Verkehre. Etwa 50.000 Quadratmeter Hallenfläche für Logistik stehen zur Verfügung, 10.000 Quadratmeter für den Umschlag sowie 4.000 Quadratmeter Bürofläche.

Krage beschäftigt in Hannover-Langenhagen 240 Mitarbeiter, die alle im Rahmen der Transaktion übernommen werden, heißt es. Zum Umsatz des Unternehmens werden keine Angaben gemacht. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.