-- Anzeige --

Noerpel schließt Kooperation mit JAS Forwarding Worldwide

Noerpel schließt Kooperation mit JAS Forwarding Worldwide
Die Noerpel-Gruppe kooperiert bei Luft- und Seefracht-Transporten jetzt mit JAS Forwarding Worldwide (v.l.): Stefan Noerpel-Schneider (geschäftsführender Gesellschafter der Noerpel-Gruppe), Jürgen Erdt (Geschäftsführer der JAS Forwarding GmbH), Stefan Sigg (Managing Director JAS Europe), Rolf Hellwig (Head of Marketing and Sales JAS Forwarding GmbH) und Karl-Heinz Deininger (Leiter des Bereichs Luft- und Seefracht bei Noerpel).
© Foto: Noerpel

Die Noerpel-Gruppe schließt im Luft- und Seefrachtbereich eine Kooperation mit dem internationalen Speditions- und Logistikkonzern JAS Forwarding Worldwide.


Datum:
02.05.2017
Autor:
Eva Hassa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ulm/Atlanta. Der Logistikdienstleister Noerpel wickelt seine Luft- und Seefracht-Aktivitäten seit April über das Netzwerk des internationalen Speditions- und Logistikkonzerns JAS Forwarding Worldwide (JAS) ab. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Stefan Noerpel-Schneider, geschäftsführender Gesellschafter der Noerpel-Gruppe, und Jürgen Erdt, Geschäftsführer der deutschen Gesellschaft von JAS Forwarding Worldwide, bereits Mitte März. Bisher arbeitete das Logistikunternehmen jeweils projektbezogen mit unterschiedlichen Reedereien und Luftfracht-Dienstleistern zusammen.

„Die Kooperation mit JAS ermöglicht es uns, ein einheitliches, weltweites und lückenloses Transport-Netzwerk anzubieten“, erklärte dazu jetzt Karl-Heinz Deininger, seit März Leiter des Bereichs Luft- und Seefracht bei Noerpel. „Unsere Kunden erhalten schnelle und verbindliche Angaben zu Mengen und Preisen aus einer Hand. Aufgrund des Transportvolumens von JAS und der damit verbundenen Marktstellung können wir zuverlässige Kapazitäten und wettbewerbsfähige Raten realisieren.“ Im vergangenen Jahr transportierte JAS weit über 330.000 Standardcontainer (TEU) in der Seefracht und 130.000 Tonnen in der Luftfracht.

JAS ist in 80 Ländern aktiv

An acht Standorten setzt Noerpel künftig eigenen Angaben zufolge Luft- und Seefracht-Experten ein, die für jeden Kunden die passende Supply Chain-Lösung finden. Zusätzlich entsteht in der Niederlassung Ravensburg ein Kompetenz-Team, das Mitarbeiter und Kunden bei allen Fragen rund um weltweite Transporte berät. Die globale IT-Lösung soll zudem eine einheitliche Auftragsabwicklung und Sendungsverfolgung gewährleisten. „Uns ist es wichtig, dass unsere Kunden mit Noerpel einen Ansprechpartner für alle Verkehrsarten haben“, sagte Karl-Heinz Deininger laut einer Pressemitteilung am Dienstag.

Der neue Partner JAS unterhält über 240 eigene Niederlassungen in 80 Ländern in Nord- und Südamerika, Europa, Südafrika, Middle East, in Südostasien und Australien. In Deutschland und Europa wird JAS künftig auch das Landverkehr-Netzwerk von Noerpel nutzen: Seefrachtsendungen von JAS fasst Noerpel im Vortransport mit eigenen Seefrachtsendungen zusammen und transportiert diese gebündelt zu Konsolidierungslagern in die internationalen Seehäfen. „Wir freuen uns, die Noerpel-Gruppe als Partner gewonnen zu haben“, sagte Erdt von der JAS Forwarding GmbH. Er ist davon überzeugt, dass die beiden Unternehmen hinsichtlich Philosophie und Qualitätsanspruch sehr gut zusammenpassen. (eh/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.