-- Anzeige --

NFZ-Absatz wächst EU-weit um acht Prozent

Glatte acht Prozent betrug der Zuwachs an Neufahrzeugen laut ACEA in den EU-Ländern im Jahr 2010


Datum:
26.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Glatte acht Prozent betrug der Zuwachs an Neufahrzeugen in den EU-Ländern im Jahr 2010. Wie der Verband der europäischen Fahrzeughersteller (ACEA) mitteilte, wurden zwischen Januar und Dezember 2010 rund 1,7 Millionen Nutzfahrzeuge in der Europäischen Union verkauft. Im Van-Segment bis 3,5 Tonnen wurden rund 1,48 Millionen Einheiten (+8,7 Prozent) abgesetzt. Vor allem Schweden (38,3 Prozent), aber auch Großbritannien (19,5 Prozent), Deutschland (16 Prozent) und Frankreich (11,5 Prozent) boomten. Wohingegen der slowakische Handel um 56 Prozent zurückging.

Die mittelschwere Klasse (rund 250.000 Einheiten) fuhr ein europaweites Plus von 6,4 Prozent ein. Unter den großen Märkten wuchs Deutschland (19,7 Prozent) am stärksten, im Gegensatz zu Italien. Die dortigen Händler klagten über einen fünfprozentigen Marktrückgang. Die schweren LKW über 16 Tonnen fanden rund 171.000 Abnehmer (+8,4 Prozent). Deutschland schiebt auch hier mächtig den Absatz an (rund 49.000 Einheiten, +21,4 Prozent). Auch Spanier (+22 Prozent) und Polen (46,1 Prozent) griffen bei den schweren Trucks zu. Rückläufig waren die Verkaufszahlen in den größeren Märkten Italien (-3,4 Prozent) und den Niederlanden (-20,4 Prozent). (rs) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.