-- Anzeige --

Neue direkte Zugverbindung zwischen Belgien und Polen

Lineas verfügt in Europa über eine Flotte aus 250 Lokomotiven und 7.000 Waggons
© Foto: Lineas

Seit Februar bietet die belgische Eisenbahngesellschaft Lineas zusammen mit PCC Intermodal, einem Operateur im Kombinierten Verkehr, eine regelmäßige Zugverbindung von Genk nach Gleiwitz an.


Datum:
06.03.2020
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Seit Februar bietet die belgische Eisenbahngesellschaft Lineas zusammen mit PCC Intermodal, einem Operateur im Kombinierten Verkehr, eine regelmäßige Zugverbindung zwischen Belgien und Polen an. Darüber informierte Lineas am Freitag. Dreimal pro Woche fährt demnach ein Güterzug von Genk über Antwerpen und Frankfurt (Oder) nach Gleiwitz, von wo aus die Güterwagen in Polen verteilt werden können.

Lars Redeligx, CCO von Lineas, erklärte dazu: Dies ist eine sehr spannende Ergänzung für unser Lineas-Netzwerk. Die Kunden können ihre Güter in Genk und Antwerpen auf die Schiene bringen und wir fahren sie direkt zu den Wirtschaftszentren im Südwesten Polens.“ Die Fahrt dauert nach Aussage von Redeligx 36 Stunden. „Ebenso können wir über unser Green-Xpress-Netzwerk Güter aus Polen mit jedem Ort in Europa verbinden.“ (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.