-- Anzeige --

Mercedes-Benz Charterway erweitert Fuhrpark um Sprinter mit Fleetboard

Mercedes-Benz Charterway ersetzt Sprinter ohne Telematiksystem durch Fahrzeuge mit Fleetboard
© Foto: Mercedes-Benz

Nutzfahrzeugdienstleister nimmt rund 120 Sprinter mit Daimler Flottenmanagement-System Fleetboard in den Mietfuhrpark auf


Datum:
03.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Bislang hat der Nutzfahrzeugdienstleister Mercedes-Benz Charterway über 2500 LKW mit Fleetboard im Fuhrpark. Nun kommen erstmals 120 Transporter hinzu, die über das internetbasierte Telematiksystem verfügen. Mercedes-Benz Charterway will damit laut Presseerklärung nach und nach die bereits im Mietfuhrpark vorhandenen Sprinter, bei denen Fleetboard noch nicht zum Standard gehört, ersetzen.

Die Fahrzeuge können ab 24 Stunden aber auch wochen- oder monatelang angemietet werden. Durch Fleetboard erhält der Transportunternehmer eine Auswertung des Kraftstoffverbrauchs, der Standzeiten, des Zustands des Fahrzeuges und anstehender Wartungsmaßnahmen. Diese Kriterien sollen eine objektive Aussage über die wirtschaftliche Handhabung des Fahrzeuges ergeben und somit Potentiale aufzeigen, die zu einem kraftstoffsparenderen und verschleißärmeren Einsatz der Fahrzeuge führen, heißt es in der Mitteilung weiter. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.