-- Anzeige --

Mehr Güter auf der Donau in Österreich

Donausperre in Jugoslawien drückt die Transportleistung


Datum:
08.05.2001
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

. Auf der österreichischen Donau wurden im Vorjahr knapp elf Millionen Gütertonnen transportiert. Das bedeutete ein Plus von nahezu zehn Prozent. Damit übertraf das Transportvolumen auch das Jahr 1998, nachdem 1999 ein Rückgang um zwei Prozent registriert worden war. Mit 1,1 Millionen Tonnen erreichte der Inlandverkehr einen historischen Höchststand. Auch der Transitverkehr entwickelte sich mit 3,2 Millionen Tonnen hervorragend. Der Import stieg auf 5,4 Millionen Tonnen, nur der Export ließ mit 1,2 Millionen Tonnen zu wünschen übrig. Bei der Transportleistung machte sich die Donausperre in Jugoslawien, die Langstreckenverkehre weitgehend verhindert, bemerkbar. 8,4 Milliarden Tonnenkilometer bedeuteten ein Minus von 2,6 Prozent. Für die Donauräumung bei Novi Sad gibt es jetzt allerdings neue Hoffnung. Ein ungarisch-dänisches Konsortium wurde mit den Arbeiten beauftragt. (vr/rv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.