-- Anzeige --

Mehr als 400 neue Lkw-Parkplätze an Autobahnen in Thüringen geplant

In Thüringen fehlen derzeit nach Ministeriumsangaben 942 Parkplätze für den Schwerlastverkehr (Symbolbild)
© Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/picture-alliance

Den Planungen zufolge kommt an der Autobahn A 4 Eisenach-Dresden die größte Zahl neuer Parkplätze für Lastwagen hinzu. Aber auch an der Südharzautobahn A 38, der A 71 Schweinfurt-Erfurt und der A 9 Berlin-München sollen Lkw-Stellplätze hinzukommen.


Datum:
03.08.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Arnstadt. Um das Problem der überfüllten Rastanlagen an den Autobahnen zu entschärfen, sollen in Thüringen in den nächsten Jahren 441 neue Lkw-Stellplätze entstehen. Bis 2028 sei die Erweiterung von acht Anlagen geplant, sagte Verkehrsminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) der Deutschen Presse-Agentur.

Den Planungen zufolge kommt an der Autobahn A 4 Eisenach-Dresden die größte Zahl neuer Parkplätze für Lastwagen hinzu – 168. Aber auch an der Südharzautobahn A 38, der A 71 Schweinfurt-Erfurt und der A 9 Berlin-München sollen Lkw-Stellplätze hinzukommen.

In Thüringen fehlen derzeit nach Ministeriumsangaben 942 Parkplätze für den Schwerlastverkehr. Der Ausbau der Rastanlagen und Stellplätze könne mit dem stetig wachsenden Güterverkehr kaum Schritt halten, sagte Hoff. Das liege vor allem an den zeitaufwendigen Planungen.

Eine kurzfristige Umsetzung von Erweiterungs- oder Neubaumaßnahmen sei daher nicht möglich. Ab dem nächsten Jahr wird der Bund die Autobahnen in eigene Verantwortung nehmen. Für Planung und Bau der Rastanlagen ist dann die bundeseigene Autobahn GmbH zuständig. Bisher übernimmt das die Straßenbauverwaltung des Landes.

Der Bund will dem Problem fehlender Stellplätze künftig unter anderem auch mit der Anwendung telematischer Parkverfahren oder der Förderung privater Initiativen zum Bau von Lkw-Stellplätzen außerhalb der Autobahnen entgegenwirken. (dpa/ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.