-- Anzeige --

MAN baut Werk in St. Petersburg

MAN-LKW sollen künftig auch in Russland vom Band rollen
© Foto: ddp/Jörg Koch

Mittelfristig sollen dort pro Jahr 6000 Lastwagen für den russischen Markt vom Band rollen


Datum:
14.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

St. Petersburg. MAN will künftig auch in Russland schwere Lastwagen bauen. Der Vorstandschef des Münchner LKW- und Dieselmotorenherstellers, Georg Pachta-Reyhofen, unterzeichnete am Donnerstag mit der Gouverneurin der Metropole, Valentina Matwijenko, eine entsprechende Absichtserklärung. Der DAX-Konzern will rund 25 Millionen Euro in das Projekt investieren.

Mittelfristig sollen dort pro Jahr 6000 Lastwagen für den russischen Markt vom Band rollen. Bereits 2012 soll rund ein Viertel des LKW-Absatzes in dem riesigen Land von MAN aus der lokalen Produktion stammen. Die Verwaltung der früheren Zarenhauptstadt stellt MAN das Grundstück und die Produktionshallen zur Verfügung.

Hergestellt werden sollen in St. Petersburg die gleichen Modelle wie in Westeuropa, aber mit besonderer Kälteausstattung. "Russland hat sehr großes Wachstumspotenzial und spielt im Rahmen unserer Internationalisierungsstrategie eine zentrale Rolle", sagte Pachta-Reyhofen nach der Unterzeichnung. MAN ist nach eigenen Angaben in Russland Marktführer bei importierten Lastwagen und Bussen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.