-- Anzeige --

Logistikunternehmen Raben vergrößert Stückgutgeschäft

Raben steigert Bedeutung im Stückgut-Geschäft
© Foto: Raben

Raben übernimmt 2550 Mitarbeiter von Wincanton. Das Mönchengladbacher Logistikunternehmen will aber Partner bei System Alliance bleiben


Datum:
10.06.2011
Autor:
Eva Hassa
1 Kommentare

-- Anzeige --

Mönchengladbach. Das Logistikunternehmen Raben vergrößert seine Geschäftsaktivitäten im Bereich Stückgut. Durch die Übernahme des Sammelgutgeschäftes von Wincanton mit 16 Standorten und rund 1350 Mitarbeiter in Deutschland steigt Raben hierzulande zu einer neuen Stückgutgröße auf. Das Mönchengladbacher Unternehmen ist derzeit Gesellschafter der mittelständischen Stückgutkooperation System Alliance – sowohl in Deutschland als auch für die Europaorganisation des Verbundes.

Insgesamt übernimmt Raben von Wincanton 2550 Mitarbeiter mit einem Umsatzvolumen von 373 Millionen Euro. Der Deal umfasst dabei 56 Niederlassungen und Büros in der Tschechischen Republik, Ungarn, Deutschland, Polen und der Slowakei. Raben erwirtschaftete bisher (Jahr 2010) mit 5200 Mitarbeitern einen Umsatz von 512 Millionen Euro.

Hierzulande ist Raben für System Alliance bislang mit sieben Standorten aktiv. Durch den Aufkauf des Wincanton-Stückgutgeschäftes wäre Raben Branchenkennern zufolge aber in der Lage „in absehbarer Zeit ein eigenes Stückgutnetz in Deutschland“ aufziehen, wenn es bestimmte Lücken vor allem im Südosten- und Nordwesten Deutschlands schließen würde. Ewald Raben, Firmenchef der Raben Gruppe, lehnte dies allerdings im Gespräch mit der VerkehrsRundschau kategorisch ab. „Das ist nicht unser Ziel“, betonte er. Ziel sei es vielmehr bestimmte Ex-Wincanton-Standorte in das Netz von System Alliance zu integrieren. Dazu führe man derzeit Gespräche. (eh/ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Politiker

14.06.2011 - 13:55 Uhr

Für die berliner Mitarbeiter kommt die Lösung zu spät. Man hat bei Wincanton diese schon vertrieben und Berlin geschlossen. Die Bonihöhe für die Manager von Wincanton für ihr Versagen wäre interessant.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.