-- Anzeige --

Logistikbranche schon 2011 wieder auf dem Vorkrisenniveau

© Foto: BVL/Montage: Nonnenmann

In Berlin wurde der 27. Deutsche Logistik-Kongress eröffnet / BVL-Chef Klinkner erwartet schon im nächsten Jahr alte Rekorde


Datum:
20.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Raimund Klinkner, Vorsitzender des Vorstands der Bundesvereinigung Logistik, hat den 27. Deutschen Logistik-Kongress eröffnet. "Nach dem schwierigen Jahr 2009 mit einer Verringerung des Logistikumsatzes um über acht Prozent blickt die Branche nun wieder optimistisch nach vorne", sagte Klinkner in Berlin. Trotz der miserablen Zahlen habe sich die Logistik "respektabel geschlagen", so der BLV-Vorsitzende. Das zahle sich nun aus: Schon im laufenden Jahr könne der Umsatz wieder auf 208 bis 210 Milliarden Euro steigen – das entspräche einem Wachstum von vier bis fünf Prozent. Und auch für 2011 prognostiziert die BVL in Übereinstimmung mit Berechnungen der Fraunhofer Arbeitsgruppe für Supply Chain Services einen weiteren Anstieg um rund vier Prozent. "Dann läge die Logistik 2011 wieder – und schneller als noch vor kurzem erwartet – im Bereich des Rekordniveaus des Jahres 2008", freute sich Klinkner. Noch besser sieht es bei den Beschäftigten aus, hier könne das Vorkrisenniveau schon im Jahr 2010 erreicht werden.

Doch bei aller Euphorie stellt der BVL-Chef fest: "Es bleiben Risiken." Dazu zählt er die weiterhin hohe Verschuldung einiger Volkswirtschaften, die Angst vor Überhitzung von Märkten wie China und Brasilien oder der aktuell tobende Währungskrieg. Zudem schätzten etwa Industrie und Handel die Zukunftsaussichten skeptischer ein als die Logistikdienstleister. Als Konsequenz müsste die Logistikbranche wie bisher auch innovative Lösungskonzepte in den Mittelpunkt stellen. "Intelligentes Wachstum ist das Gebot der Stunde" leitete Klinkner zum aktuellen Motto des Logistik-Kongresses "Intelligent wachsen" über.

Gastländer des diesjährigen Kongresses sind die nordischen Länder, die laut Klinkner den Herausforderungen ihrer geografischen Lage und der klimatischen Bedingungen pragmatisch und vorbildlich begegnen. Auf dem Logistik-Kongress, der noch bis Freitag läuft, werden sich nach Angaben des Veranstalters in diesem Jahr rund 3.500 Teilnehmer aus Industrie, Handel, Logistikdienstleistung und Wissenschaft über aktuelle Fragen der Logistik austauschen. (tr) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.