-- Anzeige --

Logistik-Forschungszentrum sucht nach Investoren

Auf 20.000 Quadratmetern Geschossfläche sollen Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler und IT-Spezialisten ab 2013 an neuen Ideen für die Transport- und Lagerbranche tüfteln


Datum:
13.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Der Bau des Logistik-Forschungszentrums HOLM am Frankfurter Flughafen geht in die heiße Phase. Noch bis Donnerstag suchen die Initiatoren, zu denen das Land Hessen sowie die Städte Frankfurt und Wiesbaden gehören, nach Geldgebern für den Bau. Auf 20.000 Quadratmetern Geschossfläche sollen dort Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler und IT-Spezialisten ab 2013 an neuen Ideen für die Transport- und Lagerbranche tüfteln.

Neben technischen Fragen stehen der umweltverträgliche und sichere Personen- und Warentransport im Mittelpunkt, aber auch die Verzahnung verschiedener Güterträger. Auch der Transport von Hilfsgütern müsse weiter verbessert werden, sagte Staatssekretär Steffen Saebisch (FDP) am Dienstag. Allein in Hessen arbeiten rund 150.000 Menschen in Verkehr und Lagerei.

Mit dem HOLM ("House of Logistics and Mobility") will das Land Hessen die regionale Logistikbranche weiter ausbauen und einen Gegenpart zu Logistik-Zentren wie Dubai und Zaragoza aufbauen. Um die global zunehmenden Warenströme am Verkehrsknotenpunkt Rhein-Main zu verarbeiten, müssten auch die Schnittstellen zwischen einzelnen Transportwegen verbessert werden. "Man kann Straße, Schiene, Luft und Wasser nicht mehr isoliert betrachten", sagte ein Sprecher des hessischen Wirtschaftsministeriums. Diesem Ansatz soll das Forschungszentrum folgen, erklärte Geschäftsführer Stefan Walter: "Im HOLM soll der iPod der Logistik entwickelt werden". (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.