-- Anzeige --

Lineas fährt vom Ruhrgebiet in die Tschechische Republik

Die Lineas-Flotte besteht aus 250 Lokomotiven und 7000 Waggons
© Foto: Lineas

Das Bahnfrachtunternehmen bietet ab Mitte Juni Verbindungen zwischen Recklinghausen und Nordböhmen an. Geplant sind drei Hin- und Rückfahrten pro Woche.


Datum:
27.05.2020
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mainz. Lineas will ab dem 15. Juni eine neue regelmäßige Bahnverbindung zwischen dem Ruhrgebiet und er Tschechischen Republik anbieten. Wie das europäische Bahnfrachtunternehmen mit Hauptsitz in Belgien mitteilte, soll es drei Hin- und Rückfahrten pro Woche geben: Von Recklinghausen-Ost über Falkenberg/Elster (Brandenburg) bis nach Usti Nad Labem (Nordböhmen). Hinzu kommen demnach Angebote für die erste und letzte Meile in der gesamten Tschechischen Republik, im Ruhrgebiet sowie in Sachsen.

Lineas bietet bereits Bahnverbindungen zwischen Antwerpen und der Tschechischen Republiküber Falkenberg an. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.