-- Anzeige --

Landverkehr: Kühne+Nagel übernimmt Unternehmen in Asien

01.03.2024 08:51 Uhr | Lesezeit: 3 min
Lkw_Regenwald
Der Abschluss der Transaktion wird laut Kühne+Nagel in den kommenden Monaten erwartet
© Foto: Kühne+Nagel

Kühne+Nagel hat eine Vereinbarung zur Übernahme von City Zone Express abgeschlossen, mit dem man seine Position im Bereich Landverkehre in Asien stärken will.

-- Anzeige --

City Zone Express hat seinen Hauptsitz in Malaysia und wurde 2006 gegründet, es ist eine Tochterfirma von Chasen Holdings. Das Unternehmen beschäftigt laut Kühne+Nagel über 500 Mitarbeiter und ist in Malaysia, Singapur, Vietnam, Thailand und China tätig. Die Akquisition von City Zone Express werde das Angebot von Kühne+Nagel im grenzüberschreitenden Landverkehr in Asien strategisch erweitern, teilte der Logistikdienstleister mit.

Mit einer eigenen Flotte von 260 Fahrzeugen und einer Lagerfläche von 80.000 Quadratmetern bietet City Zone Express grenzüberschreitende Logistikdienstleistungen in Südostasien und bis nach China an. Die Wachstumsmärkte Asiens würden Kühne+Nagel eine attraktive Möglichkeit bieten, seine Dienstleistungen im Landverkehr weiterzuentwickeln, sagte Hansjörg Rodi, Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne+Nagel International, dort verantwortlich für den Bereich Landverkehre. Mit City Zone Express erwerbe man „ein renommiertes regionales Unternehmen, dessen Netzwerk und Fähigkeiten unser eigenes Potenzial ergänzen“.

Mit dem Erwerb von City Zone Express will Kühne+Nagel die wachsende Nachfrage nach Landverkehrslösungen in Südostasien besser bedienen, einer Region, die als wichtiges Produktionszentrum für kritische Branchen wie Hightech, Halbleiter und E-Commerce bekannt ist.

Der Abschluss der Transaktion wird in den kommenden Monaten erwartet. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden und der Aktionäre von Chasen Holdings.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Die VerkehrsRundschau auf LinkedIn

Vernetzen Sie sich gerne mit uns und erfahren Sie wichtige Neuigkeiten aus dem Transportlogistikgewerbe, News aus der Redaktion, Events und Hintergrund-Stories.


-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.