-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 24. Juni 2011

© Foto: Provasilich/Shutterstock

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
24.06.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Politik

Nachtflugverbot - Das Bündnis Berlin-Brandenburg gegen neue Flugrouten startet an diesem Samstag eine Volksinitiative, um ein absolutes Nachtflugverbot am künftigen Hauptstadtflughafen zu erzwingen. Die ersten Unterschriften für einen generellen Flugstopp von 22 bis sechs Uhr sollen bei einer Großdemonstration der Flugroutengegner in Schönefeld gesammelt werden. Insgesamt werden für die Volksinitiative 20.000 Stimmen benötigt. (dpa) 

Wirtschaft

IFO-Index - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni überraschend weiter verbessert. Der IFO-Index stieg entgegen der Erwartung vieler Experten um 0,3 Punkte auf 114,5 Punkte, wie das IFO-Institut für Wirtschaftsforschung am Freitag in München mitteilte. Im Mai hatte das wichtige Stimmungsbarometer auf einem Wert von 114,2 Punkten verharrt. (dpa)

Tariferhöhung - Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben den Abschluss der Gehaltsverhandlungen mit den Eisenbahnern bekannt gegeben. In der sechsten Verhandlungsrunde einigten sich demnach der Vorstand der ÖBB-Holding und die Gewerkschaft vida auf eine Ist-Lohnerhöhung von 2,4 Prozent. (jko)

Unternehmen

Auftragsrekord - Die spritsparende Neuauflage seiner Mittelstreckenjets hat dem Flugzeugbauer Airbus auf dem Pariser Luftfahrtsalon einen Auftragsrekord eingebracht. Dank der Flut von Bestellungen für den neuen Flieger A320neo sammelte die EADS-Tochter bis Donnerstagmittag Bestellungen und Vorverträge für insgesamt 730 Flugzeuge mit einem Listenpreis-Wert von 72,2 Milliarden Dollar (50,2 Milliarden Euro) ein. Mehr als 600 Bestellungen entfielen auf den Spritsparer A320neo. Allein die malaysische Fluggesellschaft Air Asia orderte 200 Maschinen - der größte Einzelauftrag der Geschichte. (dpa)

Bündelung - Die Imperial Reederei-Gruppe bündelt nach eigenen Angaben künftig ihre Donauaktivitäten und schließt die beiden bisher eigenständig operierenden Gesellschaften Multinaut Donaulogistik und Donaulogistik zu einem Unternehmen zusammen. Alle bisherigen Aktivitäten sollen unter dem Namen Multinaut Donaulogistik mit Sitz in Wien, sowie den Niederlassungen Würzburg und Duisburg, fortgesetzt werden. Ziel sei es, vorhandene Synergien zu bündeln und mit dem einheitlichen Marktauftritt das in den beiden letzten Jahren verdoppelte Transportvolumen der Imperial Reederei-Gruppe im Donauverkehr weiter auszubauen. (jko)

Auszeichnung

Logistikpreis - Die Güstrower Firma DB Schenker hat bei der Branchenkonferenz der Logistikwirtschaft den ersten "Logistikpreis Mecklenburg-Vorpommern" erhalten. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) übergab am Donnerstag in Rostock den mit 1500 Euro dotierten Preis für das Konzept "Green Logistics im Nord-Süd-Korridor". Es sieht die bessere Verknüpfung von Straße, Schiene und Wasser im Seehafen Rostock vor. Damit werde die Wirtschaftlichkeit und die Umweltbilanz von Transporten optimiert. Kombinierte Transporte über den Land- und Seeweg seien besonders wichtig, um die Umweltbilanz der Logistik zu verbessern, sagte Sellering. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.