-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 24. Februar 2011

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
24.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verkehr

Baustelle I - Die Bauarbeiten an der Autobahn 13 (Dresden-Berlin) gehen nach der Winterpause in die nächste Runde. Die Auffahrt Schönborn ist deswegen ab sofort bis Ende 2012 gesperrt, wie das Autobahnamt Sachsen am Mittwoch mitteilte. Dort soll der Verkehr ab April von der einen auf die andere Fahrbahn umgeleitet werden. Das Auffahren sei daher zu gefährlich, hieß es. Die Abfahrt Schönborn könne aber weiter genutzt werden. Die A 13 wird zwischen Thiendorf und der Landesgrenze zu Brandenburg auf 7,2 Kilometern erneuert und um fünf Meter verbreitert. Derzeit ist die Autobahn in dem Abschnitt nur jeweils einspurig befahrbar. Im April sollen die Autos dann wieder zweispurig rollen. Der laufende Ausbau kostet nach Angaben des Autobahnamtes rund 30 Millionen Euro. (dpa)

Baustelle II - Wegen Bauarbeiten wird die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Stuckenborstel und Oyten (Kreis Verden) am Wochenende voll gesperrt werden. Grund seien Traggerüstarbeiten an zwei Brückenbauwerken, sagte ein Projektingenieur von A 1 mobil. Die private Projektgesellschaft ist mit dem Ausbau der Autobahn auf eine sechsspurige Fahrbahn vom Bund beauftragt worden. Am 4. und 5. März werden dann die Anschlussstellen zwischen Sittensen und Bockel für weitere Bauarbeiten gesperrt. Seit August 2008 finden Ausbauarbeiten an der A 1 statt, die bis Ende 2012 fertig sein sollen. (dpa)

Fördergelder - Die EU-Kommission hat seit Oktober 2010 die Zahlung von fast 300 Millionen Euro Fördergeldern an das Land Brandenburg gesperrt. Grund dafür seien unzureichende Prüfungen über die Verwendung der Mittel, berichten die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" (Donnerstag). Betroffen sind der Zeitung zufolge Mittel aus dem Strukturfonds Efre. Von der Sperre betroffen sind Wirtschafts- und Gewerbeinvestitionen, Technologie- und Innovationsprojekte, Tourismusvorhaben, Straßenbau, Umwelt- und Städtebauprojekte bis hin zu Bildungs- und Hochschulforschung. Bereits seit 2009 sind Mittel aus dem EU-Sozialfonds ESF wegen unzureichender Prüfungen gesperrt. (dpa)

Unternehmen

Bilanz - Der Hamburger Jungheinrich-Konzern, einer der führenden Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnik, hat seine eigenen Erwartungen für das Geschäftsjahr 2010 übertroffen. Dazu habe vor allem der starke Umsatz im Dezember beigetragen, der von zahlreichen abgeschlossenen Projekt- und Systemgeschäften profitiert habe, teilte das Unternehmen am Mittwoch in der Hansestadt mit. So stieg der Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen von 1,68 auf 1,82 Milliarden Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug rund 97 Millionen Euro. Im Jahr zuvor war noch ein Verlust von 72 Millionen Euro angefallen. Der Auftragseingang stieg von 1,65 auf 1,92 Milliarden Euro. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.