-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 18. Mai 2011

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
18.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unternehmen

Übernahmeangebot - Im Zuge des Übernahmeangebots von Volkswagen für MAN hat die Bafin den Durchschnittspreis für die Papiere der Münchner festgelegt. Dieser liege bei 87,23 Euro für die MAN-Stämme und 59,90 Euro für die Vorzüge, teilte VW am Dienstag mit. Für die Stammaktien hatten die Wolfsburger bereits einen Preis von 95 Euro in Aussicht gestellt. Der gewichtete durchschnittliche inländische Börsenkurs stellt bei einem Pflichtangebot grundsätzlich die Untergrenze des anzubietenden Kaufpreises dar. Dieser kann unter bestimmten Umständen aber auch höher liegen. (dpa)

Tower-Neubau - Der chinesische Flughafeninvestor Jonathan Pang, will im Juni mit dem Bau eines neuen Towers in Parchim beginnen. Das kündigte Pang laut einem Bericht des Senders NDR 1 Radio MV (Dienstag) am Montagabend bei einem Wirtschaftsforum auf dem Flughafen Parchim an. Der Leiter der Unteren Bauaufsichtsbehörde in der Kreisverwaltung Parchim, Hans-Georg Zwang, bestätigte, dass noch im Mai die Baugenehmigung erteilte werde. "Dann steht dem Baubeginn nichts mehr entgegen", sagte er der dpa. Die Betriebsgenehmigung für den alten Kontrollturm sollte im März auslaufen. Pang hatte bereits im Januar den Bauantrag für einen neuen Tower gestellt, im März aber den Standort verändert, so dass sich das Verfahren verzögerte. Der neue Tower soll dem Bericht zufolge im März 2012 fertig sein. (dpa)

Gewinn erzielt - Der Automobilzulieferer Eberspächer ist dank der weltweit guten Autokonjunktur 2010 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Auch der Umsatz legte kräftig zu, teilte das Unternehmen am Dienstag in Esslingen mit. In der Abgastechnik habe man vor allem von der gestiegenen Nachfrage nach Premiumfahrzeugen sowie dem hohen Export deutscher Hersteller profitiert. Die Erlöse stiegen um 44 Prozent auf 1,93 Milliarden Euro. Das Jahresergebnis lag bei 34,1 Millionen Euro, nachdem es 2009 noch einen Verlust von 63 Millionen Euro gegeben hatte. (dpa)

Neues Mitglied - Die Kooperation mittelständischer Logistik-Unternehmen Cargo in motion verzeichnete zum 1. Mai als neues Mitglied die Spedition Liegat Logistik aus Nürnberg. Der mittelständische Speditionsbetrieb mit 52 Mitarbeitern ist auf die Verteilung von terminempfindlichen Stückgutsendungen und Teilpartien/-ladungen sowie auf die Durchführung von Beschaffungslogistik aus Deutschland und der EU spezialisiert. (jko)

Verkehr

Kampf gegen Stau - Eine neue Verkehrsleitzentrale und freigegebene Seitenstreifen: So will Verkehrsminister Harry Voigtsberger (SPD) die Staus auf den Straßen Nordrhein-Westfalens eindämmen. Zudem sollen Tagesbaustellen besser aufeinander abgestimmt werden, um Engpässe in Zeiten mit viel Verkehr möglichst zu verhindern. Voigtsberger wollte am Dienstag in Düsseldorf aber nicht zu viel versprechen: "Es wäre vermessen, ein staufreies NRW zu versprechen", sagte er. Die Ideen sind das Resultat einer neuen Stau-Studie, die jetzt vorgestellt wurde. 2010 gab es demnach auf jedem der 2200 Autobahnkilometer in NRW im Schnitt 90 Stunden Stau. Drei Viertel davon entfielen allein auf 25 extrem belastete Stellen. (dpa)

Schleusenarbeiten - Wegen Arbeiten an den Moselschleusen ist auf dem Fluss vom 24. bis zum 31. Mai kein durchgehender Schiffsverkehr möglich. Grund seien dringende Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten, teilten die Wasser- und Schifffahrtsämter Trier und Koblenz am Dienstag gemeinsam mit. Im Gebiet des WSA Trier würden die Schiffsschleusen Wintrich, Detzem, Trier, Grevenmacher und Stadtbredimus außer Betrieb genommen. Beim WSA Koblenz seien Enkirch, St. Aldegund, Fankel, Müden, Lehmen und Koblenz 1 betroffen. Beginn ist am 24. Mai um 0.00 Uhr. Geplant sind etwa die Instandsetzung von Schleusentoren und Torantrieben, aber auch Bauwerksprüfungen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.