-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 18. Februar 2011

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
18.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verkehr

Brückensperrung - Für eine Brückensprengung wird die Autobahn Nürnberg-Frankfurt (A3) an diesem Samstag (19. Februar) bei Würzburg stundenlang voll gesperrt. Hintergrund ist der sechsstreifige Ausbau der Autobahn, die täglich von rund 80.000 Autos und Lastwagen genutzt wird. Im Autobahnkreuz Biebelried soll nun eine 2400 Tonnen schwere Brücke gesprengt werden, um eine neue zu bauen. Die Vollsperrung ist nach Angaben der Autobahndirektion Nordbayern vom Donnerstag am Samstag für 15.00 Uhr geplant. Zwei Stunden später sollen rund 36 Kilogramm Sprengstoff, verteilt auf 30 Bohrlöcher, das Bauwerk zum Einsturz bringen. Am Sonntagmorgen werden Autos und Laster wahrscheinlich auf der A3 wieder fahren dürfen. Während der Vollsperrung wird der Verkehr über die A7, die A70 und die A73 umgeleitet. (dpa)

Wasserstraßenreform - Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) ist gegen die geplante Wasserstraßen-Reform des Bundes. Das Land befürchte, dass künftig weniger Geld des Bundes etwa für die Ems und die Weser fließt und der Ausbau der Wasserstraßen im Norden gefährdet wird, sagte Bode am Donnerstag im Landtag. Auch die SPD protestiert gegen die Pläne von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). Er will alle See- und Binnenwasserstraßen des Bundes je nach Verkehrsaufkommen einer bestimmten Kategorie zuordnen und weniger genutzte Strecken nicht mehr ausbauen. Eine Einstufung nach transportierten Gütermengen lehne Niedersachsen ebenso ab, wie eine mögliche Schließung von Wasser- und Schifffahrtsdirektionen etwa in Aurich, Hannover oder Meppen, sagte Bode in Hannover. (dpa)

Unternehmen

Frachtschiff - Das auf der Nordseeinsel Borkum gestrandete Frachtschiff "Nordland" wird von seinem Eigner aufgegeben. "Wir haben sie abgegeben. Wir lassen sie nicht bergen", sagte der Besitzer des Schiffes, Onno Fritzen, Chef der Emder Baustoff-Firma "Fritzen-Fracht" am Donnerstag. Nun müsse die Versicherung entscheiden, was mit der "Nordland" passiere. Nach einem Bericht des NDR soll das 42 Meter lange Schiff verschrottet werden. Der Frachter sitzt seit Anfang Februar auf Borkum fest. Alle Bergungsversuche, den Frachter mit Schleppern wieder in tieferes Wasser zu ziehen, scheiterten. Die "Nordland" hatte Baustoffe für die Strandpromenade auf der Insel geladen, die saniert werden soll. Insgesamt waren 182 Tonnen Stahl an Bord. Alle Betriebsstoffe waren von dem Schiff abgepumpt worden. (dpa)

Joint Venture - Der Logistik-Spezialist Dachser hat ein neues Gemeinschaftsunternehmen in Südafrika gegründet. Wie Dachser am Donnerstag in Kempten mitteilte, beschäftigt das Joint Venture 133 Mitarbeiter und bietet Logistikdienstleistungen an den drei Standorten Johannesburg, Kapstadt und Durban an. Partner in Südafrika ist das seit über 30 Jahren privat geführte Logistikunternehmen Jonen Freight Pty. Ltd., unter dessen Namen das Joint Venture zunächst weiter geführt werden soll. Dachser hält nach eigenen Angaben die Mehrheit der Anteile. (dpa)

Liquidation - Intercontainer-Interfrigo ICF (in Liquidation) hat alle verbleibenden operativen Geschäfte zum 1. Februar 2011 eingestellt. Dies soll es dem Liquidator ermöglichen, die limitierte Mitwirkung des bisherigen Managements zu reduzieren und anschließend zu beenden. Der Liquidator wird zu gegebener Zeit zur Verteilung der vorhandenen Aktiven an die ICF-Kreditoren übergehen. (ab)   

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.