-- Anzeige --

Kostenloser Strategie-Check für Spediteure

Die richtige Strategie ist wichtig, um im Wettbewerb die Oberhand zu behalten
© Foto: Fotolia/Frank Boston

Die VerkehrsRundschau bietet in Zusammenarbeit mit Professor Paul Wittenbrink von der Unternehmensberatung HWH ein Tool im Internet an, mit dem Spediteure kostenlos feststellen können, ob ihr Unternehmen strategische Defizite hat.


Datum:
12.03.2015
Autor:
Michael Cordes
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. In vielen gerade kleinen oder mittleren Transportunternehmen und Speditionen genießt das Thema Strategie eine eher nachrangige Bedeutung. Vor allem zeitliche Gründe sind es, weshalb Unternehmer sich diesem Thema nicht so stark widmen wie es eigentlich sinnvoll oder auch notwendig wäre.

Doch wie stelle ich als Unternehmer fest, ob mein Unternehmen strategische Defizite hat? Und wenn ja, in welchen Bereichen bestehen diese Defizite und welche Möglichkeiten gibt es, diese Baustellen beheben? Für die Beantwortung dieser und weiterer Fragen bietet die VerkehrsRundschau zusammen mit der Unternehmensberatung HWH für kleine und mittlere Speditionen eine Analyse an. Das Online-Diagnosetool hat Professor Paul Wittenbrink von der HWH mit Unterstützung der ExxonMobil entwickelt. Fachlich begleitet wurde er dabei vom Verband für Verkehrswirtschaft und Logistik NRW (VVWL).

Ein Unternehmer, der diesen Fragebogen ausfüllt, wird mit strategischen Problemstellungen zu diversen Bereichen konfrontiert, wie zum Beispiel zur eigenen Produktpalette, zu Kunden, Preisen, Personal etc. Nach Beantwortung der Fragen kann er eine persönliche Auswertung bestellen, in dem aufgrund der Antworten des Teilnehmers die Stärken und Schwächen des Unternehmens analysiert werden. Die ersten 30 Premium-Abonnenten der VerkehrsRundschau erhalten die Auswertung kostenfrei. Alle anderen Teilnehmer können diese personalisierte Auswertung gegen eine Schutzgebühr von 29,90 Euro (+ MwSt.) bekommen.

Über folgenden Link www.verkehrsrundschau.de/strategiecheck2015 kommt man zu der Umfrage. Einfach anklicken und schon geht‘s los. Einsendeschluss für Unternehmen, die eine Gesamtauswertung haben möchten, ist der 8. April 2015.

Jeder Teilnehmer erhält als Belohnung gratis eine detaillierte Gesamtauswertung der Ergebnisse. Darin werden alle Aussagen zusammengefasst. Der Teilnehmer kann dann seine Antworten mit denen aller Antworten vergleichen. Zudem besteht die Möglichkeit, zu den günstigeren Konditionen eines VerkehrsRundschau-Abonnenten (Stichwort „Strategie-Check“) an der Konferenz Strategie und Mindestlohn teilzunehmen. Auf dieser Konferenz wird Wittenbrink auch auf die Stärken und Schwächen in der strategischen Ausrichtung von Transportunternehmen eingehen.

In der VerkehrsRundschau 18 vom 2. Mai 2015 erscheint dann eine Zusammenfassung der Gesamtauswertung. (cd)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.