-- Anzeige --

Imperial erhält Zuschlag für BMW-Verkehre

19.12.2017 16:54 Uhr
Imperial erhält Zuschlag für BMW-Verkehre
Die BMW Group hat ihren Vertrag mit Imperial verlängert
© Foto: NurPhoto/picture-alliance

Der Logistikdienstleister wickelt für weitere sechs Jahre die Außenlager- und Zwischenwerksverkehre des Automobilherstellers in Bayern ab.

-- Anzeige --

Neufahrn. Imperial Logistics International hat von der BMW Group erneut den Zuschlag für die Außenlager- und Zwischenwerksverkehre in Bayern bekommen. Das gab das Unternehmen per Mitteilung bekannt. Ab dem 1. Januar 2018 wickelt der Logistikdienstleister für weitere sechs Jahre die Verkehre zwischen den Werken der BMW Group in München, Landshut, Dingolfing, Regensburg, Wackersdorf und deren Außenlagern im Dreischichtbetrieb ab. Dabei kommen etwa 200 Fahrzeuge - Megatrailer und Gliederzüge - zum Einsatz.

Im Rahmen der Verkehre werden unter anderem Karosserie- und Motorenteile, die zentral in einem Werk gepresst oder hergestellt werden, zur Montage von Automobilen in andere Werke transportiert. Imperial Logistics International ist eine 100-prozentige Tochter der südafrikanischen Imperial Holdings Limited, beschäftigt rund 9000 Mitarbeiter und erwirtschaftet an 170 Standorten einschließlich der Neuakquisition Palletways nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.