-- Anzeige --

HHLA: Wasserstoff-Testfeld im Hamburger Hafen eröffnet

03.07.2024 08:09 Uhr | Lesezeit: 2 min
Hafen_Hamburg_HHLA_Wasserstofftankstelle
Zum Testfeld der HHLA gehört eine Wasserstofftankstelle
© Foto: HHLA/Thies Rätzke

Wasserstoff soll die Energiewende vorantreiben. Im Hamburger Hafen testet die HHLA den Einsatz des Energieträgers auf einem Feld.

-- Anzeige --

Der Hafenlogistiker HHLA eröffnet im Hamburger Hafen ein erstes Testfeld für den Einsatz von Wasserstoff. Zu dem Testfeld gehört eine Wasserstofftankstelle, wie die HHLA mitteilte. Portalhubwagen, Gabelstapler und Lkw können dort künftig mit grünem Wasserstoff betankt werden. Die Tankstelle wird laut HHLA öffentlich zugänglich sein. Das Feld befindet sich am HHLA-Containerterminal Tollerort.

Die HHLA-Vorstandsvorsitzende Angela Titzrath sagte, das Feld ermögliche es, neue Technologien zu testen, Daten zu sammeln und auszuwerten. „Ich hoffe, dass das Wasserstoff-Testfeld dank des Engagements der Hafenakteure eine starke Signalwirkung hat“, teilte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) mit. Hamburgs Wirtschaftssenatorin Melanie Leonhard (SPD) sprach von einem wichtigen Schritt für den Hamburger Hafen. Lkw, die regelmäßig in den Hafen kämen, könnten perspektivisch von der Infrastruktur profitieren.

In einem sogenannten Cluster, den die HHLA gegründet hat, testen und untersuchen Unternehmen aus verschiedenen Branchen, wie Wasserstoff am Hafen und in der Logistik eingesetzt werden kann. Das Bundesverkehrsministerium fördert den Cluster und die Tankstelle mit rund drei Millionen Euro. Die HHLA hat das Ziel, bis 2040 klimaneutral zu sein. Das heißt, dass das Unternehmen dann das Klima nicht beeinflusst.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#HHLA – Hamburger Hafen und Logistik

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.