-- Anzeige --

Grüner Verkehrsminister will mehr Tempolimits

Gelten in Baden-Württemberg langfristig zahlreiche neue Tempolimits?
© Foto: ddp

Winfried Hermann will Autos und Lastwagen mit neuen Geschwindigkeitsbegrenzungen ausbremsen / Noch keine konkreten Planungen


Datum:
24.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will Autos und Lastwagen mit neuen Geschwindigkeitsbegrenzungen ausbremsen. "Auf Landesebene werden wir dort zu Tempolimits greifen, wo das aus Lärmschutzgründen oder aus Staugründen oder aus Sicherheitsgründen geboten ist und wo sich die bisherige Regierung im Zweifel für das schnelle Fahren entschieden hat", sagte der Minister am Montag in der SWR-Talkshow "2+Leif".

Nach Angaben des Ministeriums hat das Land diese Möglichkeit auf allen Straßen von der Autobahn bis zu Gemeindestraße. Konkrete Planungen für neue Tempolimits gebe es aber noch nicht. Das Land kann örtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen erlassen, für generelle Tempolimits ist der Bund zuständig.

ACE warnt vor Alleingang

Der Auto Club Europa (ACE) warnte Hermann umgehend vor einem Alleingang. "Eine allgemeine Losung: 'Überall mit dem Tempo runter', das ist nicht der richtige Weg", sagte Verbandssprecher Rainer Hillgärtner in Stuttgart der Nachrichtenagentur dpa. "Wir sehen bei diesem Thema keinen dringenden Handlungsbedarf." Wenn überhaupt, müsse Hermann zusammen mit der Polizei, den Bürgern und den Verkehrsverbänden überlegen, wo Tempolimits sinnvoll wären.

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) sagte in der SWR-Sendung, er halte eine Halbierung der Autodichte für möglich. "Wir sind übermobilisiert, weil wir einen Zwang zur Autonutzung geschaffen haben", führte er an. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.