-- Anzeige --

Größere Schiffe können wieder in den Nord-Ostsee-Kanal fahren

Auch größere Schiffe können den Nord-Ostsee-Kanal bei Kiel wieder anfahren
© Foto: Aufwind-Luftbilder / stock.adobe.com

Mitte der Woche war eine neue Software für die Lenkung der Schifffahrt auf der künstlichen Wasserstraße installiert worden, die am Sonntagmorgen nicht mehr funktionierte.


Datum:
21.03.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kiel. Nach Behebung eines Software-Problems können seit Sonntagabend auch größere Schiffe wieder in den Nord-Ostsee-Kanal reinfahren. Die Panne hatte die Schifffahrt auf der künstlichen Wasserstraße am Sonntag stark eingeschränkt. Mit einem Backup sei das System wieder hergestellt worden, sagte ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Nord-Ostsee-Kanal (WSA) am Montag. Die Fehlersuche dauert an.

Mitte der Woche war eine neue Software für die Lenkung der Schifffahrt auf der künstlichen Wasserstraße installiert worden, die am Sonntagmorgen nicht mehr funktionierte.

Bereits am Sonntag konnten zumindest kleinere Schiffe bis etwa 130 Meter Länge wieder in den Kanal reinfahren. Vor dem Kanal hatte am Sonntagnachmittag etwa ein halbes Dutzend Schiffe auf die Einfahrt gewartet. Der Stau sei mittlerweile abgebaut, sagte der Sprecher.

Nach Angaben des Wasser- und Schifffahrtsamts nutzen sonntags normalerweise etwa 70 bis 80 Schiffe den Nord-Ostsee-Kanal. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.