-- Anzeige --

Go Express und Logistics erhöht Preise

Bei Go Express und Logistics steigen die Preise
© Foto: Go Express & Logistics

Ab dem 1. Februar 2023 erhöht Go Express und Logistics ihre Preise. Die Preissteigerung betrifft nationale und internationale Preise sowie die Zusatzleistungen.


Datum:
15.12.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zum 1. Februar 2023 erhöht Go Express und Logistics ihre Preise um durchschnittlich 8,9 Prozent. Damit begegnet das Unternehmen der hohen Inflationsrate sowie gestiegenen Personalkosten und sichert mit Investitionen in Fuhrpark, Personal und Infrastruktur die Zustellqualität und somit die zuverlässige Versorgung seiner Kunden.

Die Preissteigerung betrifft nationale und internationale Preise sowie die Zusatzleistungen. "Die anhaltende Belastung durch eine hohe Inflationsrate mit unvorhersehbaren Kostensteigerungen schlägt sich weiterhin entlang des Produktionsprozesses und der Lieferketten nieder. Mehrkosten für die Aufrechterhaltung und Modernisierung unseres Fuhrparks, den Einkauf von Material und Dienstleistungen jedweder Art, Personal, technische Investitionen oder den Unterhalt von Immobilien inklusive Energieversorgung machen daher eine Preisanpassung unausweichlich", erläutert Ulrich Nolte, Geschäftsführer der Go Express und Logistics Deutschland.

Steigende Gemeinkosten

Die gestiegenen Energiekosten, etwa bei Strom und Kraftstoff, und die hohe Inflationsrate beeinflussen massiv die Logistikkosten und haben Auswirkungen auf die Prozesse bei Go Auch die Kosten für Mittel zur Betriebssicherung und Instandhaltung steigen schneller als die Inflation und werden nach wie vor durch die Auswirkungen der Coronapandemie auf die weltweiten Lieferketten beeinflusst. Dies betrifft beispielsweise unter anderem den kontinuierlichen Preisanstieg bei Neu- und Gebrauchtfahrzeugen, aber auch bei der Instandhaltung und dem Ausbau von Immobilien. Darüber hinaus legt Go nach eigene Angaben unabhängig von Kostensteigerungen Wert auf eine gute technische Ausstattung von Mitarbeitern und Sortierzentren, um einen reibungslosen Prozessablauf und optimalen Kundenservice zu gewährleisten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.