-- Anzeige --

Gemischte Gefühle

Nein, das ist kein Ford Transit, sondern der vollelektrische eDeliver 9 von Maxus. Der Ladeanschluss versteckt sich hinter dem Logo auf der Motorhaube

Mit seinen Deliver-Transportern will der chinesische Hersteller Maxus den deutschen Markt erobern. Aber haben die Fahrzeuge überhaupt das Potenzial dazu?

-- Anzeige --

Nicht ohne Aufregung haben wir die Einladung des Herstellers Maxus zu einer kleinen Testfahrt in Neu-Isenburg bei Frankfurt angenommen. Maxus? Dahinter verbirgt sich eine Marke, die zu SAIC, der größten Gruppe an Fahrzeugherstellern in China, gehört. Hauptabsatzmarkt ist Australien. Nun will man den Angriff auf den umkämpften deutschen Markt wagen. Der Importeur hierzulande ist die Maxomotive Deutschland GmbH, die wiederum eine Tochter der Alcopa-Gruppe aus Belgien ist.

Die Marke Maxus befindet sich hierzulande aktuell noch im Aufbau. Dem Maxomotive-Geschäftsführer Ulrich Mehling zufolge gibt es momentan 20 Vertriebspartner in Deutschland, die zugleich die einzigen Servicestandorte darstellen. Die Zahl soll bis Ende des Jahres auf 60 steigen, mittelfristig möchte man 150 Anlaufstellen in der Bundesrepublik bereitstellen. Von drei verfügbaren Modellen durften wir uns zwei genauer ansehen…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.