-- Anzeige --

"FTD": Rhenus an Arriva Deutschland interessiert

Bisher kommentierte Rhenus die Gerüchte über die Kaufpläne noch nicht
© Foto: Rhenus

Der Logistikdienstleister will laut Zeitungsberichten die Aktivitäten von Arriva übernehmen, die die Deutsche Bahn weiterverkaufen muss


Datum:
30.08.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Neben großen Konkurrenten der Deutschen Bahn ist nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD) der Logistiker Rhenus an der Deutschlandtochter der britischen Arriva interessiert. Das Unternehmen mit Sitz in Holzwickede in Nordrhein-Westfalen stehe für einen Kauf der Aktivitäten bereit, die die Deutsche Bahn weiterverkaufen muss, berichtete die Zeitung (Montag). Rhenus wollte sich auf Anfrage am Montag nicht äußern. Die Gruppe ist auch im öffentlichen Nahverkehr tätig. Mit einem Gebot für Arriva Deutschland liebäugeln auch Veolia Verkehr, die zur französischen SNCF gehörende Keolis und die Benex-Holding der Hamburger Hochbahn.

Die Deutsche Bahn hat den britischen Arriva-Mutterkonzern für 2,8 Milliarden Euro übernommen, rund eine Milliarde Euro Schulden inklusive. Laut EU-Auflage muss sie das Deutschlandgeschäft aber abstoßen. Bahnchef Rüdiger Grube strebt einen Weiterverkauf noch in diesem Jahr an. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.