-- Anzeige --

Feldversuch mit Lang-LKW soll fünf Jahre dauern

© Foto: ddp/Jürgen Schwarz

Bund will Unternehmen die Abschreibung der angeschafften Fahrzeuge ermöglichen / Allianz pro Schiene kritisiert Festhalten an Feldversuch


Datum:
24.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Der geplante Feldversuch mit Lang-LKW soll fünf Jahre dauern. Das bestätigte Verkehrsstaatssekretär Klaus-Dieter Scheurle in einem Brief an den Verband Allianz pro Schiene. Damit solle den Unternehmen eine Abschreibung der angeschafften Fahrzeuge ermöglicht werden. Der Geschäftsführer des Verkehrsbündnisses, Dirk Flege, kritisierte den langen Zeitraum der Testfahrten und die Begründung durch das Ministerium. „Offenbar geht hier das Spediteurswohl über das Bürgervotum", sagte Flege am Montag in Berlin.

Dass mit einem Fünf-Jahres-Test in die Legislaturperiode der nächsten Bundesregierung hineinregiert werde, wertete Flege als „Sippenhaft". „Offenbar sind hier den Spediteuren mehr als großzügige Versprechen gemacht worden", bemängelte Flege.

Scheuerle betonte in seinem Schreiben, dass der Feldversuch nur dann als positiv zu bewerten sein werde, wenn er zeige, dass Lang-LKW keine Nachteile für die Verkehrssicherheit, die Infrastruktur und den Kombinierten Verkehr mit sich brächten. Der Lang-LKW dürfe auch nicht zu einer Rückverlagerung des Güterverkehrs von der Schiene auf die Straße führen.

Flege begrüßte, dass das Bundesverkehrsministerium Anforderungen für den Test genannt habe. Dass neben der Verkehrsverlagerung die Verkehrssicherheit bei diesen Anforderungen an erster Stelle steht, sei eine richtige Gewichtung. „An diesem Versprechen werden wir das Ministerium messen", sagte Flege. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.