-- Anzeige --

Fahrrinnen-Vertiefung der Weser kommt voran

Containerterminal an der Weser in Bremerhaven
© Foto: Bremenports

Wasser- und Schifffahrtsdirektion hat Entwurf des Planfeststellungsbeschlusses zur Außen- und Unterweservertiefung an Niedersachsen und Bremen geschickt


Datum:
30.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bremen/Aurich. Die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest in Aurich hat heute den Entwurf des Planfeststellungsbeschlusses zur Außen- und Unterweservertiefung den Ländern Niedersachsen und Bremen zur so genannten Erteilung des Einvernehmens zugesandt. Damit rückt die Umsetzung der Weser-Vertiefung in greifbare Nähe und könnte schon im Sommer 2011 erfolgen.

Vor dem endgültigen Erlass des Planfeststellungsbeschlusses ist noch das Einvernehmen der betroffenen Länder für die Belange der Wasserwirtschaft und Landeskultur herzustellen. Mit der Anpassung der Außenweser soll die tideunabhängige Erreichbarkeit von Bremerhaven für Containerverkehre verbessert werden. Diese soll zukünftig für Schiffe mit einem Tiefgang von 13,80 Meter statt 12,80 Meter bei mittlerem Tideniedrigwasser möglich sein. An der Unterweser sollen in Zukunft die Seehäfen in Brake mit 12,80 Meter statt bisher mit 11,90 Meter und in Bremen mit 11,10 Meter statt bisher mit 10,70 Meter Tiefgang tideabhängig erreichbar sein. (ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.