-- Anzeige --

Erweitertes Einfahrgleis am Kieler Rangierbahnhof eingeweiht

Ab sofort sollen Güterzügen mit einer Nutzlänge von 740 Metern am Kieler Rangierbahnhof in Meimersdorf ein- und ausfahren können
© Foto: Port of Kiel

Der Kieler Rangierbahnhof erwartet bereits für das kommende Jahr eine Steigerung von 25 Prozent im kombinierten Ladungsverkehr. Um darauf vorbereitet zu sein, hat der Bahnhof sein Einfahrgleis erweitert.


Datum:
11.11.2019
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kiel. Ab sofort können am Kieler Rangierbahnhof in Meimersdorf Güterzüge mit einer Nutzlänge von 740 Metern ein- und ausfahren. Bisher waren maximal 535 Meter möglich. Die DB-Konzernbevollmächtigte für diesen Standort, Manuela Herbort, hat das längenoptimierte Einfahrgleis am 7. November 2019 eingeweiht. Dabei waren Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Seehafen Kiel-Geschäftsführer Dirk Claus. Der Kieler Hafen rechnet laut eigener Aussage bereits für das kommende Jahr mit einer Steigerung von 25 Prozent im kombinierten Ladungsverkehr.

Zu den bestehenden Verbindungen, über die Kiel an das nationale und europäische Netz angebunden ist, kommt demnach ab Januar 2020 ein neuer 690 Meter langer Direktzug der CFL Cargo nach Bettemburg in Luxemburg hinzu. Der 7,9 Millionen Euro teure Ausbau soll zudem zu den Klimaschutzzielen der Stadt Kiel beitragen und die Straße vom Lkw-Verkehr entlasten. Kiel-Meimersdorf gehört zu den deutschlandweit 17 Schienenprojekten, die im Rahmen des Sofortprogramms Seehafen-Hinterlandverkehr II des Bundes von der Deutschen Bahn umgesetzt wurden. (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.