-- Anzeige --

Erweiterter Panamakanal eröffnet

27.06.2016 09:37 Uhr
Erweiterter Panamakanal eröffnet
Feierliche Eröffnung des erweiterten Panamakanals
© Foto: Picture Alliance/Kyodo

Nach neun Jahren Bauzeit geht ein Jahrhundertwerk in Betrieb. Die erweiterte Wasserstraße in Mittelamerika soll den jährlichen Frachtdurchsatz Panamas verdoppeln.

-- Anzeige --

Panama-Stadt. Nach neun Jahren Bauzeit ist der erweiterte Kanal zwischen Atlantik und Pazifik in Panama eröffnet worden. Die „Cosco Shipping Panama” nutzte am Sonntag als erstes Schiff die ausgebaute Wasserstraße. Nach der Einfahrt durch die Atlantik-Schleusen wurde der Frachter rund acht Stunden später auf der Pazifik-Seite erwartet.

Der Ausbau der nach dem Suezkanal zweitwichtigsten Wasserstraße der Welt war nötig geworden, weil immer größere Schiffe gebaut werden. Das Megaprojekt hat etwa 5,25 Milliarden US-Dollar gekostet. Künftig können Frachter der sogenannten Postpanamax-Klasse mit bis zu 14.000 Containern den Kanal befahren. Bislang wurden nur Schiffe mit maximal
4400 Containern geschleust.

Die Erweiterung des Kanals sei „ein historisches Ereignis für Panama, die Region und die Welt”, sagte Panamas Präsident Juan Carlos Varela bei der Eröffnungszeremonie der neuen Schleusen von Agua Clara in Colón auf der Atlantikseite. Varela gratulierte den 40.000 Arbeitern, die am Megaprojekt mitgewirkt hatten. Er erinnerte auch an Menschen, die bei Unfällen während der Bauarbeiten gestorben waren.

Verdopplung des Frachtdurchsatzes erwartet

Nach der Erweiterung können wieder 96 Prozent aller Schiffe, die auf den Weltmeeren unterwegs sind, durch den Panamakanal geschleust werden. Die Kanalverwaltung rechnet mit einer Verdoppelung des Frachtdurchsatz von derzeit 300 Millionen Tonnen pro Jahr auf 600 Millionen Tonnen. Auch Tanker beispielsweise für Flüssiggas können nun die kosten- und zeitsparende Route durch den mittelamerikanischen Isthmus wählen.

Überschattet wurde der Tag von einem Zusammenstoß zwischen einem Schlepper und einem privaten Schiff auf der pazifischen Seite des Kanals, bei dem 19 Menschen verletzt wurden, wie die Kanalbehörde mitteilte. Der Unfall stand nicht in direkter Verbindung mit den Feierlichkeiten.

An dem Festakt in Colón nahmen Vertreter der Schifffahrtsindustrie sowie von über 60 internationalen Delegationen teil. Hunderte Schaulustige verfolgten ein Feuerwerk und die Einfahrt der „Cosco Shipping Panama” am Vormittag (Ortszeit). Der Frachter wurde für die Abschlusszeremonie rund acht Stunden später an den Schleusen von Cocolí nahe Panama-Stadt auf der pazifischen Seite erwartet. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Einkauf (Non-Pharma)

Hamburg;Hamburg;Hamburg;Hamburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.