-- Anzeige --

EDEKA tankt IVECO-Sattelzugmaschinen mit Shell Bio-LNG

07.07.2021 13:20 Uhr
iveco edeka
IVECO S-WAY NP im EDEKA Minden-Hannover Design vor Shell LNG-Tankstelle
© Foto: Jonathan_Fafengut

Drei Shell-Kunden, darunter auch die EDEKA Minden-Hannover, haben die Möglichkeit, jeweils drei Lkw für rund ein Jahr mit erheblich weniger CO2-Emissionen zu betreiben.

-- Anzeige --

Ulm. Die EDEKA Minden-Hannover setzt schon seit längerer Zeit zehn IVECO Stralis NP und weitere 40 IVECO S-WAY NP in ihrem Fuhrpark ein. Diese umweltfreundlichen Sattelzugmaschinen sind Bio-LNG geeignet. Seit Ende Mai fahren drei davon mit Shell-Bio-LNG.

Die in den IVECO Stralis NP und IVECO S-WAY NP eingesetzten Cursor-13-Gas-Motoren der Emissionsstufe Euro VI Step D lassen sich vollumfänglich mit Bio-LNG nach den marktüblichen Mindeststandards betreiben. Technische Umrüstungen oder spezielle Anpassungen sind nicht erforderlich. Damit ist eine Reichweite von bis zu 1.600 Kilometern möglich.

Das von Shell im Test eingesetzte Bio-LNG wird aus landwirtschaftlichen Abfällen hergestellt. Es erfüllt die Kriterien der Erneuerbare-Energien-Richtlinie 2 (REDII) der Europäischen Union und ist ein Produkt nachhaltiger Kreislaufwirtschaft.

Shell-Deutschland-Chef Fabian Ziegler betrachtet diesen Testlauf für Bio-LNG in Deutschland als wichtigen Schritt für die Ausweitung der Bio-LNG-Pläne von Shell für den Güterfernverkehr: „Bereits im Sommer soll in den Niederlanden die Bio-LNG-Anlage von Nordsol die Produktion aufnehmen und in unser europäisches Versorgungsnetz einliefern. Dann geht es mit großen Schritten weiter. Denn wir haben in Köln im Frühjahr den Bauantrag für eine 100.000-Tonnen-Anlage zur Herstellung von Bio-LNG im Shell Energy and Chemicals Park Rheinland eingereicht und hoffen, noch in diesem Herbst den ersten Spatenstich zu machen. So könnten wir unsere Shell-LNG-Tankstellen in Deutschland und deren Kunden bereits ab 2023 flächendeckend mit Bio-LNG versorgen und dabei helfen, den Güterfernverkehr um bis zu einer Million Tonnen CO2 zu entlasten.“ (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Landverkehr

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.