-- Anzeige --

DPD Deutschland: CEO Björn Scheel geht, Karsten Schwarz übernimmt

23.05.2024 15:41 Uhr | Lesezeit: 3 min
Björn Scheel; CEO von DPD
Björn Scheel verlässt DPD
© Foto: DPD

Björn Scheel war im März 2021 als COO zu DPD gewechselt. Im Januar 2023 wurde er CEO von DPD Deutschland. Jetzt verlässt er das Unternehmen wieder.

-- Anzeige --

Björn Scheel, CEO von DPD Deutschland, hört zum 31. Mai 2024 auf eigenen Wunsch bei DPD Deutschland auf, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu widmen. Seine Position übernimmt ab 1. Juni 2024 Karsten Schwarz, CEO Geopost DACH, zusätzlich zu seiner aktuellen Aufgabe. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage der VerkehrsRundschau.

Björn Scheel war im März 2021 als COO zu DPD gewechselt. Im Januar 2023 wurde er CEO von DPD Deutschland. DPD Deutschland war im vergangenen Jahr nach dem pandemiebedingten Mengenboom in den Jahren 2021 und 2022, in die roten Zahlen gerutscht, wie Scheel vor wenigen Monaten gegenüber der Verkehrsrundschau in einem Interview einräumte. Um das Unternehmen wieder nach vorne zu bringen, kündigte Scheel ein ambitioniertes Restrukturierungsprogramm an, im Zuge dessen 1400 Mitarbeiter abgebaut werden sollten.

Außerdem kündigte Scheel gegenüber der Verkehrsrundschau an, wieder stärker auf die traditionellen Stärken im B2B-Geschäft setzten zu wollen. Scheel verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch: „Gemeinsam mit dem Team haben wir in den vergangenen Monaten viele wichtige und richtige Modernisierungsschritte für das Unternehmen eingeleitet“, betont Scheel. „Die Umsetzung dieser Maßnahmen war ein echter Kraftakt für uns alle, aber sie haben sich bereits positiv auf das Ergebnis ausgewirkt.“

Noch mehr aus der Chefriege verabschieden sich

Neben Scheel verlässt auch Chief Financial Officer (CFO) Anke Förster das Unternehmen zum 30. Juni 2024  auf eigenen Wunsch Zunächst interimistisch und bis mindestens Ende 2024 wird Klaus Billetter die Aufgaben des CFO bei DPD übernehmen. Auch Kommunikationsdirektor Claus Frömming verlässt das Unternehmen ebenfalls zum 30. Juni 2024 und auf eigenen Wunsch. Claus Frömming hatte seine Tätigkeit bei DPD am 1. April 2021 begonnen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.