-- Anzeige --

DHL-Kreuz: Fußbodenheizung im Hangar

Die Bauarbeiten für das künftige Drehkreuz der Posttochter DHL am Flughafen Leipzig/Halle schreiten zügig voran.


Datum:
15.01.2007
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Leipzig. Am Montag wurden die letzten Meter der Fußbodenheizung in der Wartungshalle (Hangar) verlegt. Insgesamt wurden 23.000 Quadratmeter mit der Technik ausgestattet, sagte DHL-Sprecher Manfred Hauschild. In den kommenden Tagen wird die Haustechnik in der Halle installiert. In das Gebäude passen zwei Airbus A 380 oder fünf Maschinen vom Typ Boing 757. In der Werkstatt werden etwa 700.000 Ersatzteile vorgehalten. Für die Tätigkeit werden derzeit rund 150 Flugzeugmechaniker an anderen europäischen DHL-Standorten geschult. Die DHL will in diesem Sommer den Testbetrieb am Standort Leipzig/Halle starten. Die Bauarbeiten kommen laut Hauschild gut voran. „Der milde Winter kommt uns sehr entgegen“, sagt der Sprecher. Derzeit würden Rest-Betonarbeiten durchgeführt. 2008 soll das neue Frachtdrehkreuz dann Brüssel als europäischen Hauptumschlagplatz ablösen. Leipzig/Halle wird dann neben Wilmington (USA) und Hongkong eines von drei zentralen Drehkreuzen. Täglich sollen 1500 bis 2000 Tonnen Fracht umgeschlagen werden. DHL investiert 300 Millionen Euro am Standort und will bis 2012 rund 3500 Mitarbeiter beschäftigen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.