-- Anzeige --

Deutsche Post verkauft Teil des britischen Paketgeschäfts

Deutsche Post verkauft Teil des britischen Paketgeschäfts
Home Delivery Network übernimmt einen Teil des Paketgeschäfts von DHL in Großbritannien
© Foto: Home Delivery Network

Die Deutsche Post trennt sich von einem Teil des Inlandpaketgeschäfts in Großbritannien


Datum:
05.01.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Die Deutsche Post trennt sich von einem Teil ihres Inlandpaketgeschäfts in Großbritannien. Betroffen sei der Bereich DHL Domestic, der in Großbritannien das Inlandspaketgeschäft mit normalen Laufzeiten abwickele, sagte ein Postsprecher am Dienstag in Bonn. Übernommen werden soll die Sparte von Home Delivery Network, dem größten Paketversender Großbritanniens im Bereich Versandhandel an Endkunden. Die Zustimmung der Kartellbehörden stehe noch aus, hieß es. Über den Preis sei Stillschweigen vereinbart worden. Betroffen seien 4700 Beschäftigte in Großbritannien, die vom künftigen Eigentümer übernommen würden. Nicht verkauft werden dem Sprecher zufolge das zeitkritische internationale und nationale Expressgeschäft in Großbritannien. DHL Domestic und Home Delivery Network gemeinsam kämen nach Einschätzung von Experten auf einen Jahresumsatz von rund 674 Millionen Euro (600 Millionen Pfund Sterling) und ein jährliches Paketaufkommen von 180 Millionen Stück. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.