-- Anzeige --

Der Chef spart mit

Es gibt über die betriebliche Altersvorsorge Wege, um im Alter die Versorgungslücke zu schließen
© Foto: bluedesign /stock.adobe.com

Alle Arbeitnehmer haben Anspruch auf eine Zusatzrente. Wie diese aussieht, entscheidet der Arbeitgeber. Die einfachste Lösung für Speditionen ist die Entgeltumwandlung. Wie diese funktioniert, und warum sich dieses Modell für beide Seiten lohnen kann.


Datum:
09.09.2021

-- Anzeige --

Zugegeben, das Thema betriebliche Altersversorgung ist für junge Leute nicht unbedingt der Reißer. Wer im Alter aber seinen Lebensstandard halten will, muss frühzeitig handeln. Denn die gesetzliche Rente allein reicht dafür künftig nicht mehr. Die gute Nachricht ist: Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter unterstützen, ihre drohende Versorgungslücke im Alter zu schließen, indem sie ihnen betriebliche Altersvorsorge anbieten (bAV).

Mitarbeiter hat gesetzlichen Anspruch

"Es sind aber vor allem die größeren Unternehmen, die ihren Mitarbeitern aktiv Lösungen für die betriebliche Altersvorsorge anbieten", weiß René Netzeband, Leiter Personenversicherung, Vertriebsweg Straßenverkehrsgenossenschaften, der R+V Lebensversicherung AG, in Hamburg. "Je kleiner dagegen eine Firma ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie sich mit diesem Thema auseinandersetzt." Das liege nicht immer daran, dass die…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.