-- Anzeige --

DEKRA rechnet 2023 mit historischem Absatzrekord

Dekra Flaggen
DEKRA rechnet mit einem Rekordjahr
© Foto: Lukassek/iStock

Das Unternehmen rechnet trotz gedämpfter Prognosen für die Weltwirtschaft damit, 2024 weiter zu wachsen.


Datum:
30.11.2023
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Trotz moderater Weltwirtschaft rechnet DEKRA mit einem Absatzrekord von vier Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2023. Stan Zurkiewicz, CEO und Vorstandsvorsitzender, erwartet, dass alle Service Divisions und Regionen ihr Umsatzergebnis von 2022 deutlich übertreffen werden, wobei einige ein starkes zweistelliges Wachstum erzielen werden.

Nicht nur mit seinen vorläufigen Kennzahlen sei das Unternehmen sehr zufrieden, sondern auch mit dem Fortschritt bei seiner Strategie 2025 – diese trägt  laut Zurkiewicz erste Früchte. "Mit der erfolgreichen Einführung neuer Trainings-, Beratungs-, Test-, Validierungs- und Prüf-Services in den strategischen Wachstumsfeldern Künstliche Intelligenz, Cyber Security, Nachhaltigkeit und Future Mobility hat sich DEKRA als strategischer Partner für diese Themen entlang der gesamten Wertschöpfungskette positioniert," erklärt der CEO.

Damit erfüllt die Prüfgesellschaft ihre selbstgesteckten Ziele. 2022 betrug der Umsatz knapp 3,8 Milliarden Euro. Für das kommende Jahr rechnet der Konzern trotz des unbeständigen Marktumfeldes ebenfalls mit Wachstum. Dazu beitragen sollen neben dem klassischen Geschäft unter anderem Dienstleistungen für Zukunftstechnologien, beispielsweise in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Cybersicherheit, Nachhaltigkeit und Mobilität. Genaue Zahlen nannte die Dekra für 2024 nicht.

Ausblick

DEKRA erwartet 2024 ein volatiles makroökonomisches Umfeld und entsprechend anspruchsvolle Rahmenbedingungen. Das Unternehmen ist dennoch zuversichtlich, auch im kommenden Jahr weiter zu wachsen. “Wir haben großes Vertrauen in die Qualität unserer Services, in die Menschen, die diese erbringen, und in unsere Strategie. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass DEKRA 2024 weiter wächst und einen Beitrag leisten wird, die Welt sicherer und nachhaltiger zu machen“, schloss der CEO von DEKRA.

Die Dekra wurde ursprünglich mit dem Ziel gegründet, die Sicherheit im Straßenverkehr durch Fahrzeugüberprüfungen zu gewährleisten. Heute sieht sich das Unternehmen als die weltweit größte Expertenorganisation in den Bereichen Prüfung, Inspektion und Zertifizierung. Die Dekra hat knapp 50.000 Beschäftigte in rund 60 Ländern.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.