-- Anzeige --

DB Schenker Rail heißt jetzt DB Cargo

Die Schienengüterverkehrssparte der Bahn streicht das "Schenker" aus ihrem Namen
© Foto: Deutsche Bahn

Die Namensänderung ist jetzt offiziell. Mit ihr erfolgt die organisatorische Trennung der Eisenbahn von den Logistikaktivitäten.


Datum:
02.03.2016
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die Umbenennung von DB Schenker Rail in DB Cargo ist jetzt offiziell. Wie die Deutsche Bahn am Mittwoch mitteilte, soll die Schienengüterverkehrssparte künftig unter der Marke „DB“ geführt werden. Bis Ende 2016 sollen alle nationalen und internationalen Gesellschaften, die bisher DB Schenker Rail im Namen hatten, den neuen Namen tragen.

Konzentration auf das Kerngeschäft

Die Namensänderung kommt nicht überraschend. Bereits Anfang Dezember 2015 hatte die VerkehrsRundschau über einen entsprechenden Vorschlag des Bahnchefs Rüdiger Grube berichtet. Hintergrund ist eine stärkere Konzentration auf den reinen Transport. Von dem ursprünglich mal unter Hartmut Mehdorn, Vorgänger von Rüdiger Grube, formulierten Ziel, dass die Schienengüterverkehrssparte auch speditionelle Leistungen anbietet, wolle man sich mehr und mehr verabschieden, hieß es damals aus Unternehmenskreisen.

Neben dem neuen Markenauftritt erfolgte auch eine organisatorische Trennung der Eisenbahn- von den Logistikaktivitäten. Während die weltweite Logistik unter DB Schenker zusammengefasst ist, wird der Schienengüterverkehr künftig unter der Bezeichnung DB Cargo geführt.

Ein Ressort - eine Marke

Außerdem will die Deutsche Bahn die Geschäftsfelder Personen- und Güterverkehr enger verflechten. Sie sind seit August 2015 in dem Ressort „Verkehr und Transport“ gebündelt. Das Unternehmen will hier Synergien schaffen. Damit dies nach außen sichtbar werde, treten Personen- und Schienengüterverkehr unter dem Marke „DB“ auf, begründet das die Bahn selbst den Schritt. (ks)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.