-- Anzeige --

Cosco-Vorstandschef erwartet positive Entwicklung in 2011

Cosco-Vorstandschef Wei Jiafu rechnet im kommenden Jahr mit vielen Neuinvestitionen
© Foto: Eckhard-Herbert Arndt

Cosco-Chef Wei Jiafu rechnet damit, dass 2011 die Frachtraten steigen / Die dänische Reederei Maersk erwartet dagegen eine sinkenden Nachfrage


Datum:
27.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Davos. Der Vorstandschef der chinesischen Reederei Cosco, Wei Jiafu, erwartet eine positive Entwicklung für 2011, da der Konsum in den USA und in Europa wieder zunimmt. "Das nächste Jahr wird vielversprechend sein. Die Menschen haben Geld, da sie bei der Ausgabe sehr zurückhaltend waren", sagte Wei dem Wirtschaftsdienst "Bloomberg" in Tianjin. "Viele denken nun an Neuinvestitionen."  Er betonte auf dem Sommertreffen des World Economic Forum in Davos, dass das kommende vierte Quartal wahrscheinlich die Hochsaison für die Containerversendung sein wird. Die Frachtraten werden auch in 2011 steigen.

Allerdings schreibt die Nachrichtenagentur "Bloomberg" auch, dass die Einschätzung von Cosco mit der von AP Moeller-Maersk in Widerspruch steht. Die dänische Reederei erwartet, dass Reedereien vom vierten Quartal an eventuell ihre Kapazitäten aufgrund einer geringeren Nachfrage beschneiden müssen. Wei rechnet damit, dass sich die Nachfrage im vierten Quartal verglichen mit der ersten Jahreshälfte verringern wird, da große Volumina in den ersten drei Quartalen befördert wurden. "Trotzdem wird es Wachstum geben", schätzt er.

Wei fügte an, dass der Baltic Dry Index, eine Maßeinheit für Frachtraten im Bereich Eisenerz, Kohle und andere Wirtschaftsgüter, dieses Jahr bei durchschnittlich 3000 mit steigender Tendenz liegen wird. Im letzten Jahr lag er durchschnittlich bei 2617.

Cosco gab einen Halbjahres-Nettogewinn von 3,45 Milliarden Chinesischen Yuan (rund 380 Millionen Euro) gegenüber einem Verlust von rund 510 Millionen Euro in der ersten Jahreshälfte 2009 bekannt. Die Einnahmen stiegen um 56 Prozent auf rund fünf Milliarden Euro im gleichen Zeitraum. (rup) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.