-- Anzeige --

CO2-Berechnungsmethode für alle Verkehrsträger sowie Lagerei/Logistik

Ermittlung des CO2-Fußabdruckes (Carbon Footprint) in Transport, Spedition und Logistik
© Foto: Daimler/VR

Mit der CO2-Berechnungsmethode der VerkehrsRundschau lassen sich die Kohlendioxid- und Treibhausgas-Emissionen in Lager und Logistik sowie von Gütertransporten per LKW, Bahn, Flugzeug sowie See- und Binnenschiff exakt ermitteln


Datum:
09.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit der CO2-Berechnungsmethode der VerkehrsRundschau lassen sich die Kohlendioxid- und Treibhausgas-Emissionen in Lager und Logistik sowie von Gütertransporten per LKW, Bahn, Flugzeug sowie See- und Binnenschiff exakt ermitteln 

Die Ermittlung von Kohlendioxid- und Treibhausgas-Emissionen in der Logistik ist eigentlich eine ganz einfache Sache. Dies ist der rote Faden der Serie „CO2-Berechnung in der Logistik", die von der VerkehrsRundschau Anfang 2011 veröffentlicht und für das gleichnamige Dossier in einem Spezial noch einmal zusammengefasst wurde und in regelmäßigen Abständigen aktualisiert wird. 

 

Mit dem CO2-Spezial, das alle Verkehrsträger, Logistiknetzwerke und den Bereich Lager und Umschlag umfasst, erhalten Praktiker aus Transport, Spedition und Logistik eindeutige Empfehlungen, wie sie die Treibhausgas-Emissionen ermitteln können. Es finden sich einfach anwendbare Formeln und Daten, die es erlauben, recht genaue Berechnungen für die einzelnen Abschnitte der Logistikkette durchzuführen. Darüber hinaus vermittelt die Serie auch einen Einblick, wie komplex die Berechnungen in der Logistik sein können, je mehr Parameter berücksichtigt werden. 

Die vorgestellten Berechnungsmethoden entsprechen grundsätzlich auch dem Entwurf der europäischen Norm zur Ermittlung von CO2-Emissionen bei Transportdienstleistungen (DIN EN 16258:2011). Bei einzelnen Umrechnungsfaktoren und Allokationen finden sich jedoch Abweichungen.

Das Spezial „CO2-Berechnung in der Logistik" liegt als 25-seitiges PDF-Download (15,6 MB) vor und enthält Berechnungsanleitungen für:

LKW-Verkehre: Ermittlung der Kohlendioxid- und Treibhausgas-Emissionen bei Teil- und Komplettladungen

Schienengüterverkehr: Emissionen des Güterverkehrs mit Elektro- und Diesellokomotiven

Binnenschifffahrt: CO2-Ausstoß bei Transporten per Binnenschiff

Seeschifffahrt: Methoden zur CO2-Ermittlung bei Transporten per Seeschiff

Luftfracht: Treibhausgas-Emissionen bei Bellyladungen und Frachtfliegern

Paket- und Stückgutnetzwerke: Besonderheiten der CO2-Ermittlung in logistischen Netzwerken

Lager und Umschlag: Ermittlung der Klimabilanz für Logistikimmobilien (ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.