-- Anzeige --

Bundestag diskutiert Straßenbaubericht 2000

FDP kritisiert Stagnation bei Ausbau der Autobahn A6


Datum:
14.05.2001
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verkehrs-Staatsekretär Stephan Hilsberg rechnet mit einer Lkw-Maut von 25 bis 30 Pfennig auf deutschen Autobahnen ab 2003. Es sei gerechtfertigt, die Einnahmen teilweise in den Schienenverkehr zu investieren, da damit die Effizienz des gesamten Verkehrssystems verbessert werde, sagte der SPD-Politiker in der Bundestagsdebatte über den Straßenbaubericht 2000. Die FDP beklagte vor allem eine Vernachlässigung des Ausbau der Autobahn A6 Prag-Nürnberg. Noch immer bestünden auf deutscher Seite zahlreiche Lücken, so dass von einer Europatauglichkeit des deutschen Straßennetzes nicht gesprochen werde könne, sagte der FDP-Abgeordnete Horst Friedrich. Der Bündnis-Grüne Parlamentarier Helmut Wilhelm warf der früheren Koalition Untätigkeit vor, da die Grenzöffnung bereits 1989 erfolgt sei. Die von der FDP vorgeschlagene Privatfinanzierung der Lückenschlüsse sei jedoch der falsche Weg. (vr/jök)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.