-- Anzeige --

Bund: Baden-Württemberg muss Hälfte beim Lärmschutz für Rheintalbahn zahlen

Die Rheintalbahn soll ausgebaut werden - doch das ist teuer
© Foto: Picture Alliance/dpa/Patrick Seeger

Der Ausbau der 182 Kilometer langen Strecke von zwei auf vier Gleise kostet das Land mindestens 300 Millionen Euro.


Datum:
23.06.2015
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Baden-Württemberg muss beim Lärmschutz an der Rheintalbahn aus Sicht des Bundes die Hälfte der Kosten übernehmen. Es gehe für das Land um mindestens 300 Millionen Euro, könnte aber auch „am Ende deutlich mehr sein”, sagte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Michael Odenwald, der „Stuttgarter Zeitung” (Dienstag). Er verwies darauf, dass man sich mit dem Land auf eine Halbierung der Kosten verständigt habe. „Dieser bewährte Weg hatte mit der schwarz-gelben Vorgängerregierung gut funktioniert, jetzt muss Grün-Rot die Weichen entsprechend stellen.”

Die 182 Kilometer lange Rheintalbahn gilt als eine der meist befahrenen Strecken in Deutschland. Ziel ist, sie von zwei auf vier Gleise auszubauen und streckenweise zu untertunneln. Nach Angaben des Landesverkehrsministeriums kostet das Projekt 6,2 Milliarden Euro. Im Raum stehen bis zu 1,8 Milliarden Euro Mehrkosten. Der Landtag hatte vergangene Woche für eine weitere anteilige Übernahme der Mehrkosten gestimmt. Am (heutigen) Dienstag diskutiert das grün-rote Kabinett darüber. Am 26. Juni kommt das nächste Mal der Projektbeirat unter anderem mit Vertretern des Bundes und des Landes zusammen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.