-- Anzeige --

Bahnlobbyist gesucht: Widerstand gegen Rüttgers

Für Johannes Ludewig wird ein Nachfolger gesucht
© Foto: Michael Gottschalk / ddp

Tschechen, Franzosen, Österreicher und Niederländer mit eigenem Kandidaten für die Nachfolge von CER-Executive-Director Johannes Ludewig


Datum:
23.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Die Gemeinschaft der Europäischen Bahnen (CER) wird Anfang Mai bei ihrer Generalversammlung über die Nachfolge ihres Executive Direktors Johannes Ludewig entscheiden. Das hat einer Sprecherin des Verbandes gegenüber der VerkehrsRundschau bestätigt. Die Deutsche Bahn wird dabei den früheren Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfahlen, Jürgen Rüttgers (CDU), ins Rennen schicken. Seine Kandidatur stößt jedoch dem Vernehmen nach bei mehreren der 76 CER-Mitglieder auf Widerstand: Sie wollen nach Ludewig, dessen Amtszeit zum Jahresende endet, nicht erneut einen Deutschen an der Verbandsspitze sehen.

Neben Rüttgers stellt sich auch Ludewigs tschechischer Stellvertreter Libor Lochmann zur Wahl. Die Franzosen schicken den früheren Thalys-Chef und derzeitigen Repräsentanten der SNCF in Brüssel, Jean-Michel Dancoisne, ins Rennen. Weitere Kandidaten sind der Managing Director von Rail Cargo Austria, Ferdinand Schmidt, sowie der Chef des niederländischen Transportverbandes KNV, Ad Toed. (tof) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.