-- Anzeige --

BAG versichert: Kabotagebestimmungen werden kontrolliert

Das Bundesamt für Güterverkehr überprüft bei Transporten nach wie vor die geltenden Kabotageregelungen
© Foto: Sven Kaestner/AP Photo/picture-alliance

Auch weiterhin gilt die sogenannte „3 in 7“ – Regel bei der Kabotage, teilte das Bundesamt für Güterverkehr mit. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder.


Datum:
17.04.2020
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln. Kabotagebestimmungen werden auch während der Corona-Pandemie kontrolliert, wie das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) am Donnerstag in einem Schreiben mitteilte. Zwar hätten Bund und Länder vor dem Hintergrund der aktuellen Lage verschiedene Erleichterungen im Güterkraftverkehrsbereich beschlossen, etwa die Lockerung des Fahrverbots an Sonn- und Feiertagen.

Nach wie vor gelte aber: Im Anschluss an einen in Deutschland vollständig entladenen grenzüberschreitenden Transport sind maximal drei Kabotagebeförderungen innerhalb von sieben Tagen zulässig. Eine Ausweitung oder gar Aufhebung dieser sogenannten „3 in 7“ – Regel ist laut BAG derzeit nicht vorgesehen. Bei Verstößen drohen Bußgelder von bis zu 200.000 Euro. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.