-- Anzeige --

Auf Nummer sicher

Die Skepsis vor dem Factoring nimmt hierzulande ab: Immer mehr Betriebe entdecken die Vorteile dieses Instruments
© Foto: Vitalii Vodolazskyi/stock.adobe.com

Nie mehr Ärger mit zahlungsunwilligen Kunden - auch deshalb verkaufen immer mehr Unternehmen ihre Forderungen an einen Factor und bleiben so liquide. Wer unter anderem Lösungen für Transport- und Speditionsbetriebe bietet, lesen Sie hier.

-- Anzeige --

Durch die Corona-Pandemie haben sich die Forderungslaufzeiten im Jahr 2020 verlängert, mahnt der deutsche Factoring-Verband. 41,8 Tage im Schnitt mussten Firmen hierzulande in 2020 auf die Bezahlung ihrer Rechnungen warten. 2019 waren es 40,7 Tage. Und international waren es in 2020 durchschnittlich sogar 53,2 Tage und damit 2,1 Tage mehr als im Jahr 2019.

Factoring stärkt die Liquidität

Solche langen Zahlungsziele sind vor allem für kleinere Transportbetriebe ruinös, weil sie jeden Monat hohe Kosten vorfinanzieren müssen. Allein die monatlichen Fixkosten bei einem Schwer-Lkw summieren sich Experten zufolge schnell auf 10.000 Euro. Abhilfe verspricht hier seit vielen Jahren das Factoring - eine Lösung, deren Vorteile immer mehr Transport- und Speditionsbetriebe für sich entdecken, etwa die Spedition Eder in Unterneukirchen (siehe S. 28).

"Factoring war im Jahr 2020 eine wichtige Säule…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.