-- Anzeige --

Anschluss nicht verpassen

Dunkle Wolken über einem Zug im Einzelwagenverkehr: Das Transportvolumen in diesem Segment war die letzten Jahre rückläufig

Die Wirtschaft zeigt Interesse an einer Verlagerung von Transporten auf die Schiene. Ein Gleisanschluss erleichtert das Vorhaben, wie das Beispiel Krones zeigt - sofern die Leistung der Bahnen stimmt.


Datum:
20.10.2022

-- Anzeige --

Die Messe Innotrans Ende September in Berlin hat es gezeigt: Mit Hochdruck arbeiten die Akteure daran, mehr Güter von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Die besten Angebote, die neueste Technik und auch die Digitalisierung hilft jedoch nichts, wenn im doppelten Sinne des Wortes die Grundlage für mehr Schienengüterverkehr fehlt: die Schienenwege.

Zahl der Gleisanschlüsse rückläufig

"Die Zahl der Gleisanschlüsse in Deutschland ist in den letzten Jahren permanent zurückgegangen", sagt Marcus Gersinske, Fachbereichsleiter Ressourcenmanagement Eisenbahn im VDV (Verband Deutscher Verkehrsunternehmen). 1997 gab es davon etwa 11.000, 2018 nur noch 2350 solcher Gleise, die Logistikzentren und Industrieansiedlungen den Zugang zu dem bundesweiten Schienennetz ermöglichen.

Ein wichtiger Grund für den eklatanten Rückgang war Mora C. Mit diesem Programm aus dem Jahr 2001 wollte DB Cargo alle…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.