-- Anzeige --

Am Rande: Richter parkte jahrelang im absoluten Halteverbot

Dank einer Ausnahmegenehmigung der Stadt musste der 63-Jährige allerdings keine Knöllchen fürchten


Datum:
07.06.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Düsseldorf. Ein Richter des Düsseldorfer Oberlandesgerichts hat seinen Wagen während seines Dienstes jahrelang im absoluten Halteverbot geparkt. Dank einer Ausnahmegenehmigung der Stadt musste der 63-Jährige keine Knöllchen fürchten. Die Garage des Gerichts wollte der Jurist anscheinend nicht nutzen. Als ein Journalist der Sache nachging, war schnell Schluss mit dem Freiparken: "Die Genehmigung ist inzwischen erloschen", sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung am Dienstag auf Anfrage. Sie sei seinerzeit aus Sicherheitsgründen erteilt worden, da für den Richter eine erhöhte Gefährdung angenommen worden sei.

"Derzeit bestehen keine dienstlichen Gründe für diese Ausnahmegenehmigung", sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Die "Neue Rhein Zeitung" (Dienstagsausgabe) hatte über den Fall berichtet. Warum der Richter sicherer ist, wenn sein Auto nicht in der Gerichtsgarage, sondern am Straßenrand parkt, wollte niemand beantworten: "Zu Sicherheitsfragen äußern wir uns nicht", hieß es.

Der besagte Richter ist nicht das erste Mal in den Schlagzeilen. Als "Richter Bleifuß" sorgte er für Stirnrunzeln, weil er Video-Abstandsmessungen der Polizei ohne Anfangsverdacht als unzulässig eingestuft hatte. In einem Parallelverfahren musste er sich selbst wegen zu geringen Abstands verantworten, zog seine Einsprüche gegen Bußgeldbescheide aber zurück, als die Sache publik wurde. Der Jurist war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.