-- Anzeige --

Air Berlin fliegt Luftpost

Air Berlin fliegt künftig zweimal pro Tag für die Deutsche Post zwischen Berlin und Frankfurt (Bild: Air Berlin)
© Foto: Air Berlin

Zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft transportiert künftig Briefe für die Deutsche Post


Datum:
27.03.2008
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die Fluggesellschaft Air Berlin steigt ins Geschäft mit Brieftransporten ein. Vom 31. März an werden dafür nächtliche Flüge zwischen Berlin-Tegel und Frankfurt für die Deutsche Post übernommen. Montags bis freitags sollen zwei Flugzeuge des Typs Boeing 737-800 jeweils bis zu 12.500 Kilogramm Post befördern. Der Vertrag läuft nach Unternehmensangaben bis zum Ende des Winterflugplans 2009/2010. Die Flugzeuge, in denen keine Passagiere sitzen, heben mit Ausnahmegenehmigungen um 23.50 Uhr in Berlin ab und um 1.00 Uhr in Frankfurt. In der Hauptstadt werden Briefe nach Dresden, Rostock und Schwerin weiterverteilt, in Frankfurt/Main auch von und nach Köln. (sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.