Die neue Partnerschaft soll dazu beitragen, digitale Innovationen zu beschleunigen (Symbolbild)

©leowolfert/stock.adobe.com

Strategische Partnerschaft zwischen ServiceNow und Celonis

Die zwei Technologieunternehmen ServiceNow und Celonis wollen gemeinsam bei der Digitalisierung von Betrieben helfen.

München. Die Unternehmen ServiceNow und Celonis gehen eine strategische Partnerschaft ein. Gemeinsames Ziel sei es, Betriebe dabei zu unterstützen, die Ergebnisse und den Impact ihrer digitalen Initiativen zu maximieren, heißt es in einer Stellungnahme der beiden Firmen. Die Partnerschaft soll zudem die Low-Code-Workflow-Plattform von ServiceNow mit der Echtzeit-Execution-Management-Plattform von Celonis zusammenführen.

Gemeinsam wolle man den Kunden ein besseres Verständnis davon ermöglichen, wie Prozesse über das gesamte Unternehmen hinweg ablaufen und wie sie dieses Wissen nutzen können, um digitale Innovationen zu beschleunigen und Arbeitsabläufe zu optimieren, erklärten die neuen Partner. Die gemeinsamen Lösungen von Celonis und ServiceNow sollen in der ersten Hälfte des Jahres 2022 verfügbar sein. ServiceNow plant darüber hinaus ein finanzielles Investment in Celonis.

Zielgerichteter Dateneinsatz als Schlüssel zum Erfolg

„Die Unternehmen stehen vor der großen Aufgabe neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und gleichzeitig die digitale Transformation zu beschleunigen“, sagte Bill McDermott, CEO von ServiceNow. Alexander Rinke, Co-CEO und Mitgründer von Celonis, ergänzte: „Wir sind überzeugt, dass diejenigen Unternehmen zu den Gewinnern der digitalen Transformation zählen werden, die Daten in jeder Facette ihrer Geschäftsprozesse zielgerichtet einsetzen.“ (ms)

1000px 588px

WEITERLESEN: