Seit einem Jahr in Betrieb: Container Terminal Altenwerder

Das Container Terminal Altenwerder (CTA) der Hamburger Hafen- und Lagerhaus-AG (HHLA) ist mit der Abfertigung der "Nedlloyd Africa" am 25. Juni 2002 genau vor einem Jahr in Betrieb gegangen.

Die Bilanz des ersten Jahres: Insgesamt wurden über eine halbe Million Standardcontainer (TEU) umgeschlagen. Am Ballinkai machten innerhalb der letzten zwölf Monate 111 Überseeschiffe fest, 2090 Feederschiffe sorgten für den Transit in und aus dem Ostseeraum. Die Terminalanlage verfügt im derzeitigen Ausbaustand über elf Containerlagerblöcke mit jeweils vier Übergabespuren für die Verladung auf Lkw. Im Durchschnitt werden täglich 600 Lastkraftwagen abgefertigt; in Spitzenzeiten annähernd die doppelte Anzahl. Die durchschnittliche Abfertigungsdauer beträgt einschließlich der Zollabfertigung weniger als 40 Minuten. Täglich werden durchschnittlich über 280 Container auf dem terminaleigenen Bahnhof per Bahn verladen. Für das laufende Geschäftsjahr ist der Ausbau des Containerterminals geplant. Die zweite Baustufe wird Ende 2004, Anfang 2005 abgeschlossen sein. Dann verfügt das CTA über eine Umschlagskapazität von über 1,9 Millionen Standardcontainern und sichert damit mittelfristig das weitere Mengenwachstum im Hamburger Hafen.

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: