Rendsburg Kanaltunnel

Die Arbeiten am Tunnel sollen bald abgeschlossen sein

©Picture Alliance/Radio Tele Nord/Peter Wüst

Rendsburger Kanaltunnel soll zum 1. Mai fertig sein

Die Arbeiten an dem unter dem Nord-Ostsee-Kanal hindurchführenden Rendsburger Tunnel sollen bald erfolgreich abgeschlossen sein.

Rendsburg. Nach beträchtlichen Verzögerungen soll der Straßenverkehr durch den Rendsburger Tunnel unter dem Nord-Ostsee-Kanal vom 1. Mai an wieder durch beide Röhren mit Tempo 70 laufen. Die Brandversuche in der vergangenen Woche seien erfolgreich verlaufen, teilte das Wasserstraßen-Neubauamt Nord-Ostsee-Kanal am Freitag, 23. April, mit. Die Technik habe „wie beabsichtigt auf die Wärme- und Rauchentwicklung durch das Feuer reagiert“, sagte Amtsleiter Sönke Meesenburg. Das sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Abschluss der Grundinstandsetzung. Ein weiterer Schritt sei eine Übung der Rettungskräfte im Tunnel am Samstagnachmittag. Dafür müssten beide Röhren von 14 bis 20 Uhr gesperrt werden.

In der kommenden Woche soll die Betriebs- und Verkehrstechnik gründlich geprüft werden. Dafür wird voraussichtlich von Montag bis Donnerstag jeweils von 21 bis 5 Uhr der Tunnel voll gesperrt. Für die Umstellung der Verkehrsführung vor den Tunnelportalen auf zwei Spuren je Fahrtrichtung wird eine weitere Sperrung in der Nacht auf den 1. Mai von 21 bis maximal 5 Uhr fällig. Die Kanalverwaltung hatte Ende Dezember angekündigt, dass die Arbeiten an dem Tunnel nach jahrelangen Verzögerungen im zweiten Quartal dieses Jahres beendet werden sollen. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION SCHLESWIG-HOLSTEIN.

1000px 588px

Logistikregion Schleswig-Holstein, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: