-- Anzeige --

Urteil der Woche: Falschen Zapfhahn erwischt

Griff nach Sprit: Knapp daneben ist auch vorbei (Bild: ddp/Michael Urban)
© Foto: Norbert Millauer/ddp

Benzin statt Diesel getankt und Fahrzeug brennt aus: Teilkaskoversicherung muss Schaden bezahlen.


Datum:
05.05.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Kläger hatte sein KFZ bei der beklagten Versicherung teil- und vollkaskoversichert. Nachdem er irrtümlich Benzin statt Diesel getankt hatte, geriet erst der Katalysator in Brand, dann das Fahrzeug. Den Schaden von gut 15.000 Euro verlangte der Kläger von seiner Versicherung ersetzt. Die weigerte sich: Erstens handele es sich um einen Betriebsschaden, dafür gebe es in der Vollkasko keinen Versicherungsschutz. Zweitens habe der Kläger grob fahrlässig gehandelt, indem er den falschen Kraftstoff tankte. Das OLG Düsseldorf gab der Klage – anders als noch das Land­gericht – abzüglich einer Selbstbeteiligung von 150 Euro statt. Der Ausschluss für Be­­­triebsschäden in den Versicherungsbedingun­gen gelte nur für die Vollkasko. Im Rahmen der Teilkasko müsse die Beklagte deshalb für den Brandschaden aufkommen. Der Kläger müsse sich aber die Selbstbeteiligung anrechnen lassen. Die Falschbetankung sei fahrlässig, aber nicht grob: Zwischen fünf oder sechs gleichfarbigen Zapfpistolen habe der Kläger schlicht die falsche gegriffen. Oberlandesgericht Düsseldorf Urteil vom 28. Oktober 2008 Aktenzeichen: I-4 U 12/08

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.